Klassiker für die Ohren fortlaufend

~ ACHTUNG ~

Alle User, die sich bis einschl. 14.05.2017 registriert haben, können sich mit den ihnen bekannten Zugangsdaten einloggen.
Diejenigen, die sich danach auf der NOX-Hauptseite registriert haben und sich nun einloggen möchten, werden darauf hingewiesen, dass Main und Forum keine vereinheitlichte Benutzerdatenbank haben. Es sind zwei völlig unterschiedliche und getrennte Systeme. Es muss sich für das Forum ein wiederholtes Mal registriert werden!

  • [quote='elvis8211','http://forum.nox.tv/index.php?thread/&postID=55427#post55427']
    Die Nibelungen


    elvis8211
    Diese Geschichten habe ich seit meinem 12. Lebensjahr bestimmt 100 mal GELESEN. Trotzdem hole ich sie mir jetzt auch noch zum Hören. :)
    In meinem ereignisreichen Leben fiel ich NIE irgendwelchen Intrigen zum Opfer und schützte andere Menschen davor, wenn ich dachte, daß es nötig wäre und ich eine Möglichkeit dazu sah.
    Intrigen werden erst richtig schön, wenn sie öffentlich aufgedeckt werden.
    Das wußten die Nibelungen nicht, oder? LOL
    Ich bin für die gesamten Klassiker so dankbar, daß ich es nicht in Worte fassen kann.
    Ich komme gar nicht mehr dazu, Filme anzusehen vor lauter lesen und Bücher hören.
    DANKE – Millionen-mal. :-*
    LG Gloria

    Der beste Weg Freunde zu haben, ist einer zu sein


  • Erzählungen aus 1001 Nacht:


    Die Edition ist eine der aufwendigsten Produktionen deutscher Rundfunkgeschichte. Der Bayerische Rundfunk hat mit dem hörverlag Großes gewagt.


    Wir staunen, hören (lesen!) - wie es im Roman heißt: "Man lauschte mit offenen Mündern lächelnd."


    Band 1 - Die Erzählung von König Schehrijar und seinem Bruder - Die Geschichte vom versteinerten Prinzen - Die Geschichte von Ala ed-Din und der Wunderlampe (6 CDs)


    König Scherijar von Samarkand, von seiner ersten Gemahlin mit einem schwarzen Sklaven betrogen, verbindet sich, um am weiblichen Geschlecht Rache zu nehmen, Abend für Abend mit einer neuen Frau, die er am nächsten Morgen töten läßt. Bis ihm, auf ihren eigenen Wunsch, Scheherezade zugeführt wird, die ihm drei Jahre lang, in Gesellschaft ihrer Schwester Dinarzad, Geschichten zur Nacht erzählt, deren Ende und Auflösung so kunstvoll hinauszögernd, daß der König sich nicht satthören kann und die Rachetat immer aufs neue verschiebt. Im Laufe der Zeit bringt Scheherezade drei Kinder zur Welt und heilt den König von seiner Mordlust.


    Band 2 - Die Geschichte von Ali Baba und den 40 Räubern - Die Geschichte von Sindbad dem Seefahrer - Die Geschichte der Messingstadt (8 CDs)


    „Die Erzählungen aus den 1001 Nächten“ ist die berühmteste Geschichtensammlung der Weltliteratur. Sie besteht aus Märchen, Novellen, Sagen, Legenden, didaktischen und humoristischen Erzählungen, Fabeln, Anekdoten, Schwänken, Parabeln und Liebesgeschichten. Den Grundstock der großen Sammlung, die wie ein vielfarbiger Teppich kunstvoll verknüpft ist, bildet die aus dem Indischen stammende und im achten nachchristlichen Jahrhundert ins Persische übersetzte Märchensammlung „Tausend Nächte“, die 200 Jahre später von den Arabern adaptiert wurde. In dem Maße, in dem das sich rasch ausdehnende arabische Reich mit anderen Kulturen, besondern der irakischen und ägyptischen, in Berührung kam, wurde die Sammlung erweitert, ergänzt und abgewandelt.


    Band 3 - Die Erzählung von dem Kaufmann und dem Dämon - Die Geschichte vom Ebenholzpferd - Die Geschichte des christlichen Maklers u.a. (8 CDs)


    „Tausendundeine Nacht ist ein Buch“, schrieb Hugo von Hofmannsthal, „das ein Gefängnis zum kurzweiligen Aufenthalt machen könnte.“ Es ist, was Stendhal davon sagte: „Es ist das Buch, das man immer wieder völlig sollte vergessen können, um es mit erneuter Lust immer wieder zu lesen.“ Und nun auch zu hören: Mit Mathias Wiemans Lesung der Übertragung von Enno Littmann kehrt Tausendundeine Nacht zum arabischen Atemrhythmus und den oralen Ursprüngen zurück.


    Gelesen von Mathias Wieman




    http://filer.net/folder/1767e672630687fc

  • Siddhartha





    Siddhartha, für Generationen zu einem Kultbuch geworden, ist die Legende von der Selbstbefreiung eines jungen Menschen aus den familiären und gesellschaftlichen Konventionen zu einem eigenständigen Leben, ein Buch über die Erkenntnis, daß Bewußtsein nicht überlieferbar ist durch Lehren, sondern nur durch eigene Erfahrung erworben werden kann.


    Hermann Hesse, geboren am 2.7.1877 in Calw/Württemberg als Sohn eines baltendeutschen Missionars und der Tochter eines württembergischen Indologen, starb am 9.8.1962 in Montagnola bei Lugano. Er wurde 1946 mit dem Nobelpreis für Literatur, 1955 mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet. Nach einer Buchhändlerlehre war er seit 1904 freier Schriftsteller, zunächst in Gaienhofen am Bodensee, später im Tessin.




    http://filer.net/folder/95fa39ef65ac6a54



  • Anne Elliot: oder die Kraft der Überredung


    Das posthum erschienene Werk gilt als Geheimtipp unter Austen-Fans: Anne Elliot, siebenundzwanzig Jahre alt und unscheinbar, ist die mittlere von drei Töchtern Sir Walter Elliots. Der Vater ist eitel und stolz, die Schwestern sind kaltherzig und egoistisch. Lediglich Lady Russell, eine mütterliche Freundin, ist auf Annes Wohl bedacht. Doch sie war es auch, die Anne Jahre zuvor dazu überredet hatte, die Verlobung mit Captain Wentworth, ihrer großen Liebe, zu lösen. Annes Schönheit und ihr jugendlicher Charme sind seither verblasst, sie hat den Trennungsschmerz nie überwunden. Durch einen Zufall kreuzen sich die Wege Annes und Wentworths erneut, doch die Wiederbegegnung verläuft nicht ohne Missverständnisse ...


    Für ihre Neuübersetzung erhielt Sabine Roth das erste Übersetzerstipendium des Freistaates Bayern. Es sei ihr "in beispielhafter Weise gelungen", so die Begründung der Jury, "diffizile sprachliche Nuancen wiederzugeben und dabei die Eleganz und Lebendigkeit des Originals aus dem Jahr 1817 zu bewahren".



    http://www.dereferer.com/?http…t/folder/5a539c38a8440cf8

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von elvis8211 ()


  • Josefine Mutzenbacher und ihre 365 Liebhaber



    Nichts für Feingeister. Erotische Literatur der derberen Art. Ungeschminkt und ungeblümt.So kann man sich vorstellen, wie es zur damaligen Zeit gewesen sein könnte. Inklusive Missbrauch durch eigene Brüder und Väter mit angeblichem Einverständnis der Hauptperson.



    http://filer.net/folder/b6d818e4f0458490

  • [glow=red,2,300]Vielen lieben dank [/glow]für all diese namhaften Klassiker :o
    Ich freue mich schon drauf
    ...mich nicht entscheiden zu können! :eek:
    Nein Quatsch! ....ich denke ich fange an mit "vom Winde verweht"
    ...oder Ben Hur oder....oder, oder ;)


    Danke für all die Arbeit!


    LG SV;)

  • FleurdeLys

    Hat das Thema oben abgelöst
  • Leider down....bitte bitte neu uplaoden....danke

  • LucyTheBat

    Hat das Thema geschlossen