Beiträge von hexenteen

~ ACHTUNG ~

Alle User, die sich bis einschl. 14.05.2017 registriert haben, können sich mit den ihnen bekannten Zugangsdaten einloggen.
Diejenigen, die sich danach auf der NOX-Hauptseite registriert haben und sich nun einloggen möchten, werden darauf hingewiesen, dass Main und Forum keine vereinheitlichte Benutzerdatenbank haben. Es sind zwei völlig unterschiedliche und getrennte Systeme. Es muss sich für das Forum ein wiederholtes Mal registriert werden!

    Aber wenn es doch ein "GEHEIMTIPP" ist, warum verrätst Du es dann? Jetzt weiss ich es auch und hab mal gust die erste Staffel runtergeladen und 2 Folgen quergeschaut. Nicht schlecht, soweit. Muss ich mir mal später genauer anschauen.


    Aber sei in Zukunft bitte vorsichtig mit deinen "GEHEIMTIPPs" ... sonst weiss es ja bald ein Jeder, und dann ist es ja nicht mehr Geheim ?!


    :nichtalbern::kicher:

    Also ich finde "Mary kills People" dermaßen toll, dass ich den Terminus "Geheimtipp" eher weniger als "geheim, bloß niemandem weitersagen", sondern eher wie "geheim im Sinne von unbekannt" deklariere und mich dafür entscheide, Werbung für zu machen, damit mehr Menschen auf diese kleine aber feine Serie aufmerksam werden ... ^^:saint::love:

    Ich werde die Serie NICHT und NIE schauen, weil der Spielfilm "Das Boot" m.E. mit keiner Serie getoppt werden kann. Und es gibt ja auch eine Version, wo der Ur-Spielfilm "DAS BOOT" auf Serienlänge "gestreckt" wurde und auch sehr gut ist.

    DAS hätte ich auch machen sollen ... aber nein, meine Neugier war sehr groß ...

    So, jetzt muss ich mich doch outen ... dass ich die zweite Staffel von Das Boot (2018) gar nicht so schlecht finde ... also als Serie an sich ... wenn ich das Original mal "ausblende" ... ;o)


    Eigentlich sind die Handlungstsränge recht gut aufgebaut und ich habe mich echt erwischt, dass ich abends dann doch (ohne meine bessere Hälfte - eigentlich gucken wir die meisten erien zusammen) noch 1,5 bis 2 Folgen geguckt habe ... Spannung fand ich da also durchaus gegeben! =o)


    Das Boot (2018) Staffel 2  bekommt von mir dann doch 6,5 bis 7 von 10 Punkten ... (und ja: ich habe beim Aufpassen beim Vorspann dann doch mal Bock bekommen, "Die Festung" von Lothar-Günther Buchheim zu lesen! Bislang habe ich nur "Das Boot" gelesen und war deswegen anfangs enttäuscht von der neuen Serie ... vielleicht finde ich in der Festung ja einige Ausgangspunkte für die Serie ... ) ;o)






    Und da ich gerade meine bessere Hälfte erwähnt habe:


    Mary kills People Staffeln 1 bis 3 haben wir gerade fertig geguckt und ich finde alle drei Staffeln gut: 8 von 10 Punkten! =o)


    Handlungsstränge sind nett aufgebaut, die Charaktäre entwickeln sich und Spannung ist auch dabei ... hat mir echt Spass gemacht zu gucken!!! =o)

    (und jetzt überbrücken wir mit Black'ish und Lucifer die Zeit, bis wir beide eine neue längere Serie interessant finden ... ;oD

    Hat denn mal einer Guardian77 wegen des Reup´s angeschrieben , wie es in seinem Thread gewünscht wird.

    Ich habe Guardian77 explizit wegen des Ellen Barksdale Threads am 13. Oktober 2019 (und am 07. April 2020) angeschrieben und wegen einer anderen Linkanfrage nochmal am 17. April 2020 kontaktiert, alle drei Nachrichten werden mir bis dato als ungelesen in meiner Nachrichtenbox angezeigt. Daher habe ich mir einfach erlaubt, diesen Wunsch in die Wunschecke zu stellen, da meine Erfahrungswerte zeigen, dass hier zahlreiche User unterwegs sind, die dankenswerterweise schnell und unkompliziert hellfen ...




    ...

    (den Themenersteller habe ich bereits im Oktober 2019 angeschrieben, diese Nachricht wurde noch nicht gelesen)

    ...

    Tante Edith: wie ich auch bereits in Post 1 erwähnt habe ...

    Ransom (Action, Crime, Drama | 2017) Staffel 2 (Folgen 1-8)



    Immer noch ganz nett anzuschauen, wir haben die Serie ja als "Lückenfüller" genutzt, um die Suche nach einer neuen "in den Bann ziehenden Serie" zu überbrücken ... die Stories sind interessant aufgebaut, auch wenn ich mir eine höhere Spannungskurve gewünscht hätte (ich finde manche der in sich abgeschlossenen Fälle einfach zu ... langweilig)


    Ich hatte bereits Staffel 1 angeführt:

    Ransom Staffel 1 schwankt bei mir zwischen 6 und 7 ... nette Serie, einigen Folgen würde ich auch eine 7,5/8 geben, aber im Durchschnitt ziehen mich andere Folgen wieder runter, die Serie durchweg als begeisternd anzupreisen ...


    also mache ich mal eine 6,5 draus! ;o)


    Wir werden aber in die zweite Staffel reinschauen! ;o)


    Und auch weiterhin würde ich sagen, dass wir kommende Folgen sicherlich anschauen werden, aber die (Vor-)Freude auf die nächste Folge ist dann doch eher ... niedrig ... (im Vergleich zu Atlanta Medical, Hawai Five O oder anderen Serien, da fiebere ich schon, bis der Download abgeschlossen ist und wir vor'm Fernseher liegen ... ;oD)


    Ich vergebe auch Staffel 2 von Ransom eine 6,5 von 10!

    Ich werde die Serie NICHT und NIE schauen, weil der Spielfilm "Das Boot" m.E. mit keiner Serie getoppt werden kann. Und es gibt ja auch eine Version, wo der Ur-Spielfilm "DAS BOOT" auf Serienlänge "gestreckt" wurde und auch sehr gut ist.

    DAS hätte ich auch machen sollen ... aber nein, meine Neugier war sehr groß und da ich oft sehr gerne verschiedene Interpretationen (z.B. Sherlock Holmes oder Chesterton's Father Brown, etc.) höre und anschaue, dachte ich, ich versuche mal unvoreingenommen da ranzugehen ... was war ich enttäuscht!!! Klar, ich habe schon ständig versucht, diese Serie als völlig abgelöstes Etwas zu betrachten, aber meine Psyche machte mir einen Strich durch die Rechnung, da ich mit der Vokabel/dem Titel "Das Boot" ständig wieder eine zu hohe Erwartungshaltung hatte!!! Denn: wenn ich versuche, diese Serie unabhängig zu bewerten, ist da nicht alles schlecht!! Aber mein Kopf vergleicht trotzdem immer ... ;o(


    Denn Petersen's Original von 1981 ist und bleibt einfach nur KULT!!! Und da liebe ich auch jede Version von - auch wenn ich die TV-Version der Kinofassung etwas vorziehe, da halt mehr Details Zeit geschenkt bekommen ... und ich eben mehr Inhalt aus dem Buch wiederfinde ... ;o))


    `Das Boot 2018´ hätte einfach einen anderen Titel bekommen sollen, denn ich glaube, dass sehr viele (ältere, das Original kennende) Zuschauer vergleichen und enttäuscht sein könnten ...



    Dennoch werde ich jetzt wohl mal in die 2. Staffel von dem 2018er Boot reinschauen ... ;o() Und wieder versuchen, sie unabhängig eines Vergleiches mit dem Original anzuschauen ... ;oD


    Habt ein schönes Wochenende! =o)

    Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert

    10 / 10 (ohne Abstriche, volle Punkte, super Serie)

    ich pflichte dir in jeder Zeile bei. eine fantastische Serie.

    Ich bin auch wirklich mal sehr gespannt, ob es jemanden geben wird, der die Serie nicht klasse findet. An der Serie gibt es aber auch wirklich nix auszusetzen. Story, Darsteller, Setting, Musik, Kamera, Erzählstil...alles Top

    Also ich finde die Serie auch klasse (hätte persönlich aber "nur" ne 8,5 bis 9 gegeben ;oD Ich will ja noch bissi "Luft nach oben haben" ... ;oD) Gerade, dass es etwas weniger kriminalistisch, sondern eher auf die emotionale Ebene angelegt ist, hat mich gut angesprochen! =o)

    Link zum Homepage-Eintrag (NICHT der Link von Filer, sondern der auf unserer Homepage!): https://nox.tv/download/Serien/eine-wie-alaska-BkYl2fqk8

    --> Eine wie Alaska [720p-HD] - Staffel 01 (14300 MB)



    Der Grund deiner Meldung: alle Parts werden zwar funktionstüchtig angezeigt, zahlreiche Parts führen aber zu "Error", damit ist die Serie leider nicht ladbar/guckbar

    (seit einigen Wochen sowohl wiederholt mit jd2 als auch manuel probiert)


    Schönen Sonntag, Noxler


    PS: meine Suche hat auf mehreren Suchoptionen NICHT ausgespuckt, dass diese Serie bei Problemkindern bereits gemeldet wäre ... ;o)

    Da ich ja auch bekennender Kindersendungenkonsument bin, haben wir uns nebenbei Bibi und Tina 2020 (Die Serie) angeschaut; hier vergebe ich eine stabile 6,5!


    Mit den Zeichentrickgeschichten Benjamin Blümchen und Bibi Blocksberg konnte ich noch nie was anfangen (da sie mir zu sehr "gegen" meine Hörspielphantasie gehen! ;oD), die realverfilmten Kinofilme "Bibi und Tina" musste ich nach ein paar Minuten abbrechen, weil ich weder mit der Singerei noch mit den Schauspielrinnen klar kam ... deswegen bin ich zögerlich an die realverfilmte 2020er Serie ... umso erstaunter war ich, wie gut diese umgesetzt ist! Da wird zwar auch mal gesungen, aber die Schauspieler/innen finde ich recht gut besetzt (auch wenn ich bei `Tina´ erstmal googlen musste, ob sie wirklich eine Jugendliche ist ... ;oD) und das Storyboard finde ich nett gemacht.



    Für mich ist diese Art Serien etwas "Gemütliches zum abendlichen Abklingen ohne Nachzudenken" á la TBBT, Young Sheldon, Brooklyn Nine Nine oder Black'ish ... für kurz vor'm Schlafen, wenn man zu müde ist, noch 40 MinutenPlus Folgen einer Serie zu gucken, bei der man nachdenken muss ... ;o)

    joehom, bei mir ist es (auch) allermeistens so, dass ich bei dem ersten Suchvorgang NICHTS angezeigt bekomme!!! Bzw. den Hinweis `nichts gefunden´ ...


    Über den rechten Button "Suche verändern" versuche ich es dann diverse Male erneut - mit diversen Optionen: Haken bei "nur Betreff durchsuchen" oder durch Anklicken des entsprechenden Unterforums, was ich eigentlich suche (Ebooks oder Hörbücher, etc.) ... dann bekomme ich dann meist doch einiges aufgelistet, wo ich mich dann in Ruhe durcharbeiten kann ... ;o)


    Also, nicht gleich aufgeben, die Suche möchte manchmal etwas "becirct" werden ... ;o) Viel Erfolg das nächste Mal! =o)

    Moinsen Gemeinde,


    wir schrieben das Jahr ... oje, da fängt es schon an: es war zwischen 1981 und 1985, da brachte mein Vater als damaliger Journalist/Redakteur für ein lokales Blättchen ein paar neue Comics mit, über die er etwas schreiben wollte/sollte und ich als damals noch kleiner Knirps konnte der Versuchung nicht wiederstehen, in diese Bilderheftchen (wie sie so schön bei Mimi Rutherfurt in den Hörspielen genannt werden) mal rein zu schmökern ... Vater ist nun tot und natürlich sind diese Comics damals sicherlich wieder zurück an den Verlag ... und ich suche seit Wochen in meinen inneren Hirnwindungen, ob mir vielleicht doch einfällt, wie die Hefte hießen ... leider erfolglos!!! Da ich hier im Forum neulich über den Thread "Buch gesucht, Titel/Autor unbekannt" gestolpert bin, reifte in mir die Idee, es mal auf diese Weise zu versuchen, vielleicht hilft ja das Schwarmwissen von so vielen Comicbegeisterten hier weiter ... ?!? Wäre echt schön! =o)


    Erschienen also Anfang der Achtziger, die Hefte waren optisch identisch mit Asterix-Heften, also von Format und Seitenzahl (48) - so habe ich es zumindest in meinen Erinnerungen abgespeichert - Yps, Dick&Doof, Superman, Fix und Foxy-Hefte waren kleiner und "labbeliger", die Gesuchten waren etwas fester und hochwertiger - so wie die Asterix-Hefte ... mein Vater hatte die bis dahin erschienen ersten sechs Hefte mitgebracht, ob es später noch mehr Folgen davon gab, weiß ich nicht und ich habe diese Comicserie nie im öffentlichen Verkauf wahrgenommen.


    Das wichtigste Erkennungsmerkmal sollten die Protagonisten sein, dies waren mindesten drei, vielleicht auch vier (?) verschiedene Tiere, mit Sicherheit ein Nashorn, der zweite vielleicht ein Geier (oder was anderes Vogel-artiges), den Rest weiss ich nimmer ... diese Freundesgruppe bestand aus meiner Erinnerung nur aus Jungen/Männern, die einigen Blödsinn miteinader erlebten, bzw. anstellten ... alles sehr menschlich und durchaus chaotisch aufgebaut ... von den Typen her erinnert mich die heutige "HNO-WG" von Ralph Ruthe bissi an die Jungs von früher - zumindest optisch ;o)


    Ein Heft (ich bilde mir ein, Heft 1!) ging über ihre Abenteuer definitiv auf einem Campingplatz, nicht gesichert: sie fuhren zusammen mit einem offenen Geländewagen dorthin ... und hatten mächtig Trouble auf dem Platz á la "Werner - das Fußballspiel"...

    Die zweite Handlung, die sich in mein Hirn eingbrannt hat: die Kerle sind in einer Militär(-ähnlichen-)aktion unterwegs, tragen dabei Militärhelme (was auf den Tierköpfen recht ulkig aussah!) und werden im Handlungsverlauf in ein Militärtransportflugzeug verwickelt, aus dem sie (in meiner Erinnerung samt einem offenen Jeep oder sonstigem Militärfahrzeug) mittels Fallschirm abspringen und mit dem Gefährt durch ein Gebirge düsen ...

    Was in den anderen Heften Thema gewesen sein könnte, weiß ich um's Verrecken nimmer, aber es waren immer in sich abgeschlossenen Handlungen, da waren keine aufeinander aufbauenden Aspekte ...


    Das ist alles, was sich in meinen alten, mittlerweile sehr vergesslichen Kopf reingebrannt hat und ich mache mir nicht viel Hoffnung, aber einen Versuch wollte ich wenigstens starten ... es wäre der Hammer, wenn jemand sagen kann, wie diese Comis heißen und noch genialer wäre es natürlich, diese dann auch noch hier im Forum bekommen zu können ... ;o))


    In jedem Fall ein dickes Dankeschön an alle, die sich hier bei nox engagieren - ich freue mich immer wieder darüber, hier tolle Sachen zum Lesen, Gucken oder Hören zu bekommen!!! =o)


    Habt ein schönes Wochenende und bleibt schön gesund! =o) Grüßle vom ollen hexenteen =o)

    BEACHTE DIE REGELN, sonst wird dein Wunsch kommentarlos GELÖSCHT!!
    >>> Regeln für die Film-/Serienwunschecke

    Mord an Bord (2002) mit Barbara Wussow (nach Roman von Hera Lind)


    Datenbank-Link: https://www.imdb.com/title/tt0370973/

    Format: HD, DVD-Rip, TV-Aufnahme, VHS--RIP, Format zweitrangig, Hauptsache, ich kann den Film mal wieder gucken ... ;o) also ab 360p

    Sprachen: deutsch ohne Untertitel


    Habe vor Jahren schonmal gesucht, die Suche aber auch in Wunschecke nimmer gefunden, daher Neuversuch ... ;o)

    Haus des Geldes Staffel 4: 8 von 10 Punkten


    Dann doch sehr schnell durch geguckt, m.M.n. etwas schwächer als Staffel 3, aber zum Schluss hin steigert sich noch mal richtig Spannung auf ... das kann nicht fertig sein, das muss weiter gehen ... :o) Aber jetzt heisst es leider erst mal warten ... Schade, da hätten wir jetzt schon gerne weiter gemacht ... aber es gibt ja auch noch andere Serien (schade, dass meine bessere Hälfte nicht an so Kultsachen wie Miami Vice dran geht ... naja, ich glaube, wir gucken mal in Harry Quebert rein ...


    Schönes Wochenende, Leutz!! =o)

    Haus des Geldes Staffel 3


    Staffel 3 bekommt von mir satte 8,5 Punkte


    Frage zu Beginn der letzten Folge: wie um Himmels Willen wollen die die Staffel in dieser Folge beenden?!? Und warum hat die Staffel verdammichnochmal nur acht Folgen?!? Diese Fragen haben sich schnell geklärt ... aber ich will nicht spoilern ... ;o)


    Heute morgen beim Frühstücken haben wir die dritte Staffel weiter gucken wollen, joah, was soll ich sagen, wir haben die dritte fertig und die vierte gleich angefangen ... ;o)


    Die Musik ist wesentlich besser als in Staffel 1, Kameraführung und Schnitt erscheinen mir (als Laien!) professioneller als in Staffel 1 und vor allem: es ist m.E.n. wahnsinnig gut gelungen, einen guten Übergang von der Handlung aus Staffel 1+2 in eine nachvollziehbare Folgehandlung für eine weitere Fortsetzung zu schaffen! Und besonders begeistert waren wir, dass die Handlung und die Darsteller nicht nur Spass Spass machen, sondern vor allem, dass nach der zweiten auch die dritte Staffel mit solchen Spannungskurven aufgebaut ist, dass wir gleich weiter gucken wollten ... (das schaffen wir im Alltag nämlich kaum). Mir hat es den Tag beeinflusst, da ich außer dem notwendigen EInkauf eigentlich fast alle Vorhaben für heute an meinem Urlaubstag abgeblasen habe ... DAS will was heissen und dafür vergebe ich eine 8,5! =o) Und wir freuen uns morgen auf (vielleicht) den Rest von Staffel 4 (wobei ich morgen wirklich mal was am Schuppen und im Keller machen muss ... und zur Schwiegermutti fahren wir auch noch ... naja, wir finden schon Zeit für den Flimmerkasten ... ) ;oD

    Habe lange nicht mehr meine Meinung abgegeben, dabei aber in den letzten Monaten so einige Serien angeschaut ...jetzt konnte ich nicht mehr an mich halten und muss meine Meinung mal wieder kundtun:


    ich vergebe


    Haus des Geldes


    Staffel 1: naja, 6,5 bis 7 Punkte


    Saffel 2: jaupala, mindestens eine 8,5 eigentlich sogar 9 von 10 Punkten!!! ;o)


    Dies wunderte mich stark, ich habe nicht sooo einen Bezug zu südlichen Produktionen (bin halt Nordlicht ;oD) und Kameraführung, Dialoge und vor allem die Namen der Handlungsführenden sprechen mich da i.d.R. eher nicht so wirklich an ... aber meiner Holden zuliebe haben wir uns Staffel 1 angeschaut ... (joa, okay, gar nicht sooo schlecht, deswegen die 6,5 bis 7) und ich habe mich auf Staffel 2 auch noch eingelassen (da uns gerade keine "bessere Serie" eingefallen ist, die den voraus geschauten "das Wasser reichen könnte") und was soll ich sagen?!? Jetzt hat's mich gepackt!! Die Kameraführungen sind gar nicht so schlimm und Dialoge und Handlungsstränge sind mehr als okay, aber in Staffel 2 fühle ich deutlich, wie die Spannungskurve aufgebaut wird und wie pfiffig die ganze Geschichte ausgeklügelt ist ... Mein Gedanke war anfangs bissi wie bei Prison Break: Boah, was wollen die denn in mehreren Staffeln noch alles aufbauen (alles an einem Ort)?!? Aber bei Haus des Geldes ist die Story durch Rückblicke vor und während der eigentlichen Handlung aufgefächert und auch erklärend aufgebaut, das macht mir schon Spaß!! =o)


    Bei Haus des Geldes möchte ich sagen, dass mir Staffel 2 wesentlich besser gefallen hat als die erste Staffel ... das passiert mir eigentlich

    eher selten ... ;o)


    Ich freue mich sogar auf die 3.+4. Staffel und bin neugierig, was sie sich noch so alles einfallen lassen, um den Zuschauer "bei Laune zu halten" ... wenn die Spannung ähnlich gut wie in Staffel 2 aufgebaut ist, wird es absolut keine Zeitverschwwndung! =o)

    Hallo Gemeinde,


    ich möchte hiermit versuchen, von

    Theodor J. Reisdorf das Hörspiel/Hörbuch "Deiche, Dünen, Friesenmorde" zu bekommen. Natürlich würde ich mich auch riesig über alle anderen Hörbücher von Theodor J. Reisdorf freuen!!! =o)


    Amazon-Link: https://www.amazon.de/gp/produ…_rwt_hsch_vapi_tkin_p1_i2

    bzw.: https://www.amazon.de/Theodor-J.-Reisdorf/e/B00455KKE2


    Bevor ich Klaus Peter Wolf und seine Ostfriesenkrimis kennen lernen durfte, habe ich jahrelang (Ost-)Friesenkrimis von Reisdorf gelesen und war stets begeistert. Aus Zeitmangel komme ich momentan eher selten zu lesen und dachte mir, ich probiere hiermit, was "für die Ohren" von ihm zu bekommen ... ;o)


    An alle Ostfriesen-, bzw. Regio.Krimi-Begeisterten: auch Reisdorf lohnt sich immens zu lesen (oder zu hören - auch wenn er nicht selber eingelesen haben dürfte) =o) Die Geschichten sind nett aufgebaut, der Lesefluss leicht und angenehm und wenn man sich "vor Ort" noch ein bissi auskennt, hat man manche Szenarien förmlich vor'm Auge ... ;o)


    Vielen lieben Dank schonmal für jegliche Bemühungen und viele liebe Grüße vom ollen hexenteen =o)


    Tante Edith: SORRY, vergesst bitte meine Anfrage, ich bin echt schon zu müde und habe Ebook-Versionen raus gesucht ... S O R R Y ! ! !


    (Dennoch wäre es natürlich cool, wenn jemand was Hörbuch-mäßiges von ihm hätte ... ;o)



    Wen mein "Werbetext" aber angesprochen haben sollte, Ebooks gibbet hier im forum, ist sogar noch on:


    [Krimi] Reisdorf, Theodor J. - Autorensammlung



    Ansonsten bitte ich einen Mod, das hier einfach zu löchen, sorry!!! ;o()