Beiträge von Taupan

~ ACHTUNG ~

Alle User, die sich bis einschl. 14.05.2017 registriert haben, können sich mit den ihnen bekannten Zugangsdaten einloggen.
Diejenigen, die sich danach auf der NOX-Hauptseite registriert haben und sich nun einloggen möchten, werden darauf hingewiesen, dass Main und Forum keine vereinheitlichte Benutzerdatenbank haben. Es sind zwei völlig unterschiedliche und getrennte Systeme. Es muss sich für das Forum ein wiederholtes Mal registriert werden!

    Bei guten Filmen interessieren mich die MakingOfs sehr wohl. Ein gutes Beispiel ist z.B. das Making-of auf der DVD von "Auf der Flucht", wo sehr anschaulich beschrieben wird, wie man die Bus-Zug-Crash-Szene am Anfang des Films - weitestgehend ohne CGI - Anfang der 1990er Jahre als Realfilm gedreht hatte.


    Weiteres Beispiel sind die guten "Making-ofs" auf den DVDs von "Game of Thrones".

    Aktuell sind auch auch die Making-ofs von "Babylon Berlin" sehr interessant, die die ARD gegenwärtig im Internet veröffentlicht.


    Wenn ich eine DVD/BluRay vorliegen habe, schaue ich immer bei den "EXTRAS" vorbei und schaue nach, ob dort etwas Interessantes (Making-of, Deleted Scenes, Alternatives Ende) zu entdecken ist. Manchmal fände ich es auch sehr gut, wenn bei NOX solche "Making-ofs" zu den jeweiligen Filmen auch zu finden wären.


    Wenn aber schon der Film Mist ist, interessieren mich auch die "EXTRAS" auf einer DVD nicht.

    Revenge

    6/10


    Wenn man die Gabe hat über die übertriebenen und unrealistischen Szenen hinwegzusehen, ist der Film ganz unterhaltsam.

    Auf jeden Fall, in seiner Rache, krasser als "I Spit on Your Grave.“

    Habe den Film auch gesehen. Die "unrealistischen Szenen" sollten wohl bewusst satirisch verstanden werden. M.E. war der Film so "schräg", er hätte auch in Ansätzen von Quentin Tarantino sein können, denn z.B. die verwendete "Schweinblut-Menge" war nahezu gleichartig. Der Film ist wahrlich mit seinen Rache-Elementen recht unterhaltsam, obwohl er durchweg vorhersehbar ist. Von mir auch eine 6 von 10.

    Eigentlich müssten so langsam alle Supertramp-Fans dieses Konzert auf DVD oder Stream erhalten haben. ;) So oft wie ich das Konzert schon kostenlos auf DVD verteilt habe und nun auch als Stream.


    Ich war damals 1983 beim Supertramp Konzert in Dortmund im Westfalenstadion dabei und habe das Konzert in München damals auch im November 1983 im ZDF gesehen, was ich damals auf BETA (!) aufgezeichnet hatte. Als dann BETA so langsam vom Markt verschwand, habe ich das Video noch von BETA auf VHS kopiert, wobei aber die Bild- und Ton-Qualität heftig gelitten hatte.

    Irgendwann im Jahr 2005 (glaube ich, war es) habe ich dann mal beim Mittschnittservice beim ZDF telefonisch nachgefragt, ob sie das Konzert noch im Archiv hätten. Das war erst schwierig, weil ich das genaue ZDF-Sendedatum nicht mehr wusste. Dann hat das ZDF das Konzert doch noch wahrhaftig im Archiv gefunden es mir auf DVD zugeschickt. Hat mich damals 50 Euro gekostet. Aber das war es mir wert und ich konnte mit einer Kopie vielen weiteren Supertamp-Fans mit dieser Konzert-Rarität eine Freude machen. So wohl auch dir.


    Das ist die Geschichte über die Existenz dieses Supertramp-Konzertes als "Konserve".


    Und noch ein Hinweis:

    Durch andere Supertramp-Fans erfuhr ich, dass das Supertramp-Konzert mittlerweile nicht mehr im Archiv beim ZDF verfügbar ist, weil mittlerweile durch einen Brand im Archiv unter anderem dieser Teil des Archiv beim ZDF mit dem Supertramp-Konzert zerstört worden sei und deshalb nicht mehr verfügbar sei. Ich weiss aber nicht definitiv, ob es auch wirklich stimmt. Wenn es stimmt, dann ist auch deshalb diese Konzertaufzeichnung mittlerweile eine Rarität.

    Ja, ich kenne das Phänomen, weil ich auch ein Kind der Zeit bin, wo es noch die BETA- und VHS-Videorekorder (das war damals Hightech) gab.
    Es gibt wahrlich ein paar Filme, bei denen man die Dialoge sogar im Schlaf mitsprechen kann:


    1. Indiana Jones - Jäger des verlorenen Schatzes

    2. James Bond - In tödlicher Mission

    3. Mein Name ist Nobody

    4. Blues Brothers

    5. Einer flog übers Kuckucksnest

    6. Blade Runner


    Auch wenn ich diese obigen Filme am meisten gesehen habe, gibt es doch noch zusätzlich zwei weitere (wichtige) Filme, die mich zusätzlich besonderes beeinflusst und geprägt haben:


    1. Krieg der Sterne

    2. Club der toten Dichter

    https://www.imdb.com/title/tt6650098/




    Die Außenseiterin Caroline (Stephanie Japp) versucht, das Lebenswerk ihres Vaters zu retten, denn die renommierte Privatbank Weyer kommt mit dem Wandel im Finanzsystem nicht klar und steht am Abgrund. Gegen den Willen ihres Bruders packt Caroline an - und enthüllt nicht nur die Geheimnisse der Bank, sondern auch diejenigen ihrer Familie.


    Release:

    Private.Banking.S01.2017.GERMAN.AC3.HDTVRip.mp4


    https://filer.net/folder/086dd668b5402d71


    Bild/Ton: mp4, 1280x720/AC3 DE

    Genre: Drama, Miniserie in 2 Teilen


    Land: CH, 2017


    Größe: 1560 MB


    Länge: 180 min (2 Teile, je 90 Minuten)




    @Crusher @Tim   bitte um Prüfung und Eintragung für die Main




    https://www.imdb.com/title/tt5568438/



    Der Mord an zwei Frauen im Haus 10 Rillington Place im Londoner Stadtteil Notting Hill Ende der 1940er Jahre erschütterte Großbritannien zweifach. Zunächst, als der Täter gefunden, verurteilt und hingerichtet wurde. Und dann, als sich herausstellte, dass der hingerichtete nachweislich unschuldig war. Der Fall trug dazu bei, die Todesstrafe in Großbritannien abzuschaffen. Durch die Augen der Beteiligten wird gezeigt, wie es zum tragischen Versagen der britischen Justiz kommen konnte.



    Release:

    RILLINGTON.PLACE_DER.BOESE.S01.2017.GERMAN.AC3.DVDRip.mkv


    https://filer.net/folder/59765fe13414bd90


    Bild/Ton: mkv, 720x576/AC3 DE

    Genre: Drama, Miniserie in 3 Teilen


    Land: GB, 2016


    Größe: 1840 MB


    Länge: 156 min (3 Teile, je 52 Minuten)



    @Crusher @Tim   bitte um Prüfung und Eintragung für die Main






    Es gibt ein sehr gutes nachträgliches "Making-of" über den Film (Länge: 50min), was auch den damals im Jahr 2010 (auf arte) schwerkranken Michael Douglas zu Wort kommen liess, der damals 1976 den Film produziert hatte. Spätestens, wenn man dieses arte-Making-of gesehen hat, wird jedem klar, dass dieser Film eine Metapher auf unsere Gesellschaft (Irrenanstalt) darstellt und Jack Nicholson einen "Andersdenkenen" spielt, der sich auch bis zum Schluss nicht 100%ig in der Gesellschaft anpassen will, obwohl er es unbewusst bereits getan hatte. Man erkennt es nämlich an seiner Anstaltskleidung, die sukkzessive von grün auf weiss wechselt...musst du mal drauf achten. Man begreift den Film noch besser, wenn man die Irrenanstalt als Metapher für unsere Gesellschaft sieht, und so soll der Film auch verstanden werden. Der Film sollte definitiv kein Dokumentarfilm über vermeintliche Misstände in der US-Psychiatrie sein, sondern ist eine Parabel, wie eine zivilisierte Gesellschaft mit Andersdenkenden und Andersartigen umgeht. Deshalb bekommt der Film von mir eine 10 von 10.

    OK, Kodak , freut mich, wenn ich bei dir mit meinen Screenshot für Aufklärung sorgen konnte.
    Und ich bin der Auffassung, dass es noch zahlreiche weitere User bei NOX gibt, die noch nicht verstanden haben, dass erst ein Klick auf die Lupe das GESAMT-Suchergebnis liefert.

    Ich finde die erste Staffel fesselt von Folge zu Folge mehr durch die Auflösung des geheimnisvollen Fotos und wer darauf zu sehen ist. Mit der
    verstörenden Auflösung der Bedeutung des Fotos endet dann auch Staffel 1.

    Die Staffel 2 fesselt aber noch mehr, wenn auch die Bedeutung des Zuges mehr und mehr zum Thema wird und in die Handlung eingebaut wird.

    Von mir bekommt die Serie auch eine 8,5/10.

    Deadpool 2

    8,5/10


    Wenn man den Ersten kennt bietet der hier zwar keine Überraschungen mehr, ist aber ein mit super lustigen

    Effekten und Sprüchen gemachter Actionhammer.


    3/10


    Kann ich nicht bestätigen. Habe den Mist mir gestern auch angeschaut. Habe mich wiedermal heftig geärgert über diesen erneuten Marvel Mist. Habe Film auch nicht zu Ende geschaut. Der Film versucht lustig zu sein, ist aber stattdessen nur albern und die Schnellsprech-Wortgefechte mit der konstruiert-auferlegten Selbstironie nerven unendlich. Lustig geht anders, und eine Story sucht man mühsam. Es soll wohl ein vollschlanker, kindlicher X-Man durch Deadpool und seinen Konsorten vor Dummheiten bewahrt werden und vor sich selbst gerettet werden. Oh, nee, ist das schlecht.

    Fazit: Auch dieser Superhelden-Marvel-Antiheld hat bei mir ausgespielt. Endgültig Schluss mit lustig mit diesem Marvel-Mist.

    Habe die Serie (1. Staffel) nun auch gesehen. Überdurchschnittlich, aber nicht überragend.

    Ich fand die Serie ein paar Episoden zu lang. Ich hätte mir noch mehr Tiefe in der Analyse der Charaktere gewünscht. Aber das geschah m.E. nicht, trotz der 10 Episoden.

    Ja, Harry Treadaway spielt den Psychopathen ausgezeichnet, aber auch dieses Mädchen Holly (Justine Lupe) wird hervorragend dargestellt.

    Ja, die Serie ist kurzweilig, aber beispielsweise die 7. Staffel von HOMELAND fand ich in Gänze bei weitem spannender.

    Die paar Splatter-und Schock-Szenen in MR MERCEDES bewirken bei mir eben noch keine Spannung.


    Aber trotzdem: Die Serie ist auf jeden Fall guckbar, 7 von 10

    Mission Impossible 6 - Fallout


    7,5 /10


    Heute im Kino gesehen.

    Wahrlich: ein Atemberaubender Action-Knaller mit einigen typischen MI-Wendungen. Aber trotzdem bin ich etwas enttäuscht, weil der Film eigentlich nur ein Abklatsch

    des letzten Films ist, ohne wirklich neu zu überraschen. Nur bei der Action wurde wahrlich eine grosse Schippe draufgelegt, insbesondere, was die grandiose Kamera-Arbeit betrifft, die die ACTION-Sequenzen wirklich wahnsinnig gut einfängt. Es hat sich leider aber auch meine Vermutung bestätigt, wer der Handlanger des Bösewichts ist. Aber ich will nicht spoilern. Deshalb, wie gesagt: Der vorherige Teil 5 (Rogue Nation) hat mir in Gänze besser gefallen, weil der Film damals in vielen Punkten positiv überrascht hatte. Das fehlte mir diesesmal. Aber zugegeben: Das ist Jammern auf hohem Niveau. Mit Sicherheit und mit Abstand ist "MI-6" der beste Action-Film des Jahres.

    Das Problem ist wohl - wie so häufig - dass die Leute vergessen, auf die Lupe (siehe Screenshot, rote Pfeile) zu klicken, um sich das GESAMTE Suchergebnis anzuschauen, wo dann das Gesuchte auch IMMER aufgelistet wird (Blaue Markierungen und Pfeile).
    Es wird oft fälschlich angenommen, die unmittelbar nach Eingabe der Suche erscheinende Dropbox sei bereits das Gesamtsuchergebnis. Aber dem ist aber nicht so. Diesem Trugschluss war ich auch bis vor kurzem erlegen, bis mir bewusst geworden ist, dass durch Klick auf die Lupe erst das GESAMTE Suchergebnis geliefert und angezeigt wird.



    Es wäre gut, wenn Kodak sagen würde, ob DAS (das Vergessen der Lupe) der Kern seines Problems gewesen ist.

    Ich versuche nochmal zu fragen:

    Hat jemand Kenntnis darüber, wo deutsche Synchro-Version des Films "Anon" geblieben ist, der bereits im Mai auf Netflix hätte erscheinen sollen?