Deine zuletzt gesehene Serie mit Bewertung

~ ACHTUNG ~

Alle User, die sich bis einschl. 14.05.2017 registriert haben, können sich mit den ihnen bekannten Zugangsdaten einloggen.
Diejenigen, die sich danach auf der NOX-Hauptseite registriert haben und sich nun einloggen möchten, werden darauf hingewiesen, dass Main und Forum keine vereinheitlichte Benutzerdatenbank haben. Es sind zwei völlig unterschiedliche und getrennte Systeme. Es muss sich für das Forum ein wiederholtes Mal registriert werden!

  • Nein Taupan, du bist mächtig übers Ziel geschossen!!

    Denkst du wirklich dass hier jeder die selbe Meinung haben muss wie du, gehts noch?!

    Akzeptiere bitte, dass hier jeder die Rezensionen nach seiner eigener Meinung schreiben kann und darf.

    Nimm dir die Worte von Jabba zu herzen ;-)

  • Mr. Mercedes - Staffel 2

    7/10

    Die Geschichte hängt zwar nahtlos an die erste Staffel an, jedoch geht es nun etwas zu weit. Der Täter aus Staffel 1 ist hirntot und bekommt ein noch nicht zulässiges Medikament gespritzt, dass ihn langsam aufwachen lässt.

    Er setzt sich im Gehirn seiner Betreuerin fest und kann sie fernsteuern, während er immer noch an seinen leblosen Körper gefesselt ist.


    Habe nach der zweiten Folge abgeschalten und die Serie von meinem Server gelöscht.

    Anfangs dachte ich auch, was für ein unrealistischer, haarsträubender Murks. Hab mich aber doch dazu entschlossen weiter zu gucken. Wenn man

    es als "typische Stephen King Mystik" hinnimmt kann man auch mit der etwas fadenscheinigen Erklärung dafür gut leben.

    Zwar hat diese Staffel nicht die knisternde Spannung der Ersten, doch ist auch sie so interessant, daß man schon gerne nach jeder Folge wissen möchte

    wie es weiter geht. Zudem hat die Staffel ein, für mich so überraschendes Ende, daß ich schon gespannt bin wie man die dritte Staffel umsetzen wird.

    24931399kq.gif                                                                                          24932369dw.gif


    Es ist kein Zeichen von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Sub Harry ()

  • Meine zuetzt gesehen Serie ist "Shooter" Die Serie folgt in der ersten Episode der ersten Staffen noch einigermaßen dem Film "Shooter" mit Mark Wahlberg.


    Mich hat die Serie richtig gefesselt, auch wenn die Protagonisten teilweis etwas zu oft die Seiten wechseln.

    Alles in allem macht dies Serie Lust auf mehr... Aktuell gibt es insgesamt 3 Staffeln.

  • Zuletzt habe ich the originals gesehen.


    Die Serie ist endlich zu Ende obwohl ich mit dem Ende nicht wirklich zufrieden bin. :(

    Aber ansonsten ist sie ganz gut.


    Jetzt schaue ich Criminals Minds

    Ich muss sagen ich liebe Krimi-Serien <3

  • House of Cards, 6. Staffel


    https://nox.tv/release/house-o…webrip-x264-tvp-SkuK1wvaQ


    Geht das nur too me so?

    Nein. Es war me too einfach nur ... entsetzlich <X


    kein Pepp null Spannung, ausgelutscht, flach wie Kate Moss

    :D


    Kevin Spacey wurde im Rahmen der "Mee-too"-Hexenjagd kalt gestellt. Er darf nichts mehr drehen, nicht mehr erwähnt werden und wurde aus bereits fertigen Filmen raus geschnitten. Wurde er von einem Gericht verurteilt? Nein. Wurden anderweitig seine "Straftaten" nachgewiesen? Nein. Könnten diese, falls sie stattgefunden haben, verjährt sein? Ja.


    Netflix, nicht politisch korrekt, sondern oberkorrekt, entschied, Spacey in der Serie nicht mehr zu zeigen, obwohl es doch ganz klar seine Serie ist. Ich fand die 5. Staffel schon schwach, aber hier erfolgt der Totalabsturz.


    House of Cards ist Netflix' allererste Serie. Mit dieser Serie baute Netflix den anhaltenden Erfolg auf. Das sollte man im Kopf behalten, wenn man sich ansieht, wie sie hier in der 6. Staffel zu Grabe getragen wird. Über Francis Underwood, also Kevin Spacey, wird ständig geredet, aber er tritt nie in Erscheinung - natürlich nicht. Auch nicht in Rückblenden. Das geht nach hinten los, ein Rohrkrepierer, eine Rache Speceys mit Hilfe der Drehbuchautoren - ob diese das nun wissentlich oder aus Versehen so geschrieben haben. Langweilig und ätzend bis zum Schluss. Bei Folge 7 bin ich sogar eingeschlafen :sleeping: und hatte bei Episode 8 nicht das Gefühl, etwas versäumt zu haben. Die Schlussfolge mit einem großen Finale? :rolleyes:


    Kommt noch eine 7. Staffel? Wenn ja, ohne mich ...


    Hier gibt es auf allen Ebenen Punktabzug, da bleibt nichts mehr übrig.


    0/10


  • Die erste Folge von Staffel 6 habe ich gesehen und fand ich erstmal nicht schlecht...Die Schlussszene war doch recht amüsant...der mit dem Ring geschmückte Stinkefinger. Ein Bild für die Ewigkeit. ;)

    Bin gespannt, ob die Serie wirklich dann so schlecht wird, wie hier bereits beschrieben...

    Übrigens: Mein Avatar zeigt mein Äppel Ei Pott :):)

  • Philip K. Dicks Electric Dreams 7 / 10
    https://nox.tv/download/Serien…electric-dreams-r1bnfAXsQ


    Ich kann die Serie nur auf Grundlage der Bücher - habe alle 5 Bände mit den Kurzgeschichten - bewerten , und da stelle ich mal wieder fest das Buch und Film zwei völlig verschiedene Paar Schuhe sind . Ich hatte allein schon eine ganz andere Vorstellung vom Setting ,

    in den Büchern ist das trotz aller Technik sehr minimal und komplett unwirklich . Liegt vieleicht auch daran das PKD sicher nicht DER begnadete Schriftsteller war , das hat er aber mit seiner Vision und seinem Weltentwurf wieder wett gemacht . Die Serie ist relativ durchwachsen , es gibt sehr gute Folgen ( Das Vater Ding )

    und weniger gute , wenn nicht sogar langweilige ( Die Folge mit Bryan Cranston ... ) . Dicks Idee wird ansatzweise gut dargestellt , da gibts nix zu meckern , vor allem wenn ich mir ansehe was da ansonsten schon für ein Humbug produziert wurde . Ich mochte die Folgen am liebsten , die noch auf der Erde spielen , das liegt aber auch daran das ich kein grosser Science Fiction Fan bin . Bei allem was Bewusstseinsübertragung angeht , bin ich raus , diese Idee finde ich einfach absurd .



    " Wer nicht zweifelt , muss verrückt sein " .


    Peter Ustinov


  • Absentia

    7/10


    So interessant gemacht, daß man über die paar kleinen Logikfehler locker hinwegsehen kann. Besonders positiv aufgefallen ist mir hier wie sich die

    wirklichen Zusammenhänge erst Stück für Stück offenbaren. so läßt die Serie genügend Freiraum zum spekulieren.

    Die Spannung hält sich bis zum Schluß ohne das ich die Serie zwischendurch mal langweilig fand.

    Anmerkung:

    Ich gehe immer davon aus, daß der Link angeklickt und die Inhaltsbeschreibung gelesen wird. Darum finden sich in meinen Kommentaren auch

    keine zusammengerafften Handlungsabläufe.

    24931399kq.gif                                                                                          24932369dw.gif


    Es ist kein Zeichen von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein

  • 4 Blocks


    https://nox.tv/download/Serien/4-blocks-r1t5A14CWb


    Hätte nie gedacht, dass so eine Serie in Deutschland gedreht werden könnte. Erst einmal die Überraschung, dass die Geschichte nicht aus Sicht der Polizei erzählt wird - normalerweise ist das bei den Deutschen immer so -, sondern aus der Sicht des Araberclans, der hier die Hauptrolle spielt. Zum zweiten überraschte mich, dass das Thema Araberclan überhaupt angefasst wird, da die Problematik doch gerne verharmlost, klein geredet, verschwiegen wird.


    Um es kurz zu machen, die Serie ist tatsächlich ein Hammer, und daher erneut ein Dankeschön an John Doe für die Empfehlung.


    Hier gibts Berlin abseits des Hipstertums


    Ein Besuch in der Neuköllner Sonnenallee fernab vom Kanzleramt dürfte bei einigen Leuten einen Kulturschock auslösen.


    Was mir nicht recht gefiel war die ständige Nuschelei einiger Leute, das war etwas anstrengend. Völlig realitätsfern ist, dass die Araber untereinander deutsch reden und nicht arabisch. Da hat beispielsweise Narcos mehr gewagt. Aber wenn es der Bequemlichkeit der Zuschauer dient ... ;)


    8/10

  • Also nach soviel positiven Kommentaren, von Menschen auf deren Meinung ich was gebe, werde ich mir 4 Blocks

    die Tage auch mal anschauen

    24931399kq.gif                                                                                          24932369dw.gif


    Es ist kein Zeichen von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein

  • Um es kurz zu machen, die Serie ist tatsächlich ein Hammer, und daher erneut ein Dankeschön an John Doe

    Kein Ding . Freu mich immer wenn ihr was mit meinen Tipps anfangen könnt .


    Was mir nicht recht gefiel war die ständige Nuschelei einiger Leute, das war etwas anstrengend

    Ich hab erst ab der 3. Folge alles verstanden :)

    " Wer nicht zweifelt , muss verrückt sein " .


    Peter Ustinov


  • The Sinner - Staffel 02


    ...wie bereits in der ersten Staffel passiert hier ein Mord, den man zunächst nicht nachvollziehen kann.

    Stück für Stück wird man hier in die Handlung hineingerissen und man schaut sich eine Folge nach der anderen an.

    Auch in dieser Staffel ermittelt Harry Ambrose und man lernt ihn und seine schlummernden Probleme kennen. Seine Psyche spielt auch hier wieder mit und nimmt Einfluss auf seine Entscheidungen und Handlungen.


    Meine Bewertung: 8/10

  • Hallo Sub Harry, haste schon angefangen 4 Blocks zu gucken?

    bin neugierig

    Hab mir die Gerade geladen und werd sie wohl morgen oder übermorgen schauen.

    Werde dann natürlich in zuletzt gesehene Serie darüber berichten.

    24931399kq.gif                                                                                          24932369dw.gif


    Es ist kein Zeichen von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein

  • Channel Zero

    7/10


    Die Serie, leider nur sechs Folgen (bis jetzt) ist um Längen besser als es die Beschreibung (welche ich eher nichtssagend bis schlecht finde) vermuten läßt.

    Ich hab sie mir Aufgrund des Coverbilds angeschaut und wurde nicht enttäuscht.

    Basiert mehr auf Spannung und Atmosphäre als auf Effekte und Blut.

    Freu mich schon auf die zweite Staffel, welche dann wohl ein ganz anderes Thema hat (ähnlich wie bei American Horror Story)

    24931399kq.gif                                                                                          24932369dw.gif


    Es ist kein Zeichen von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein

  • Ich teile deine Bewertung. Die zweite Staffel von "The Sinner" hat mir auch sehr gut gefallen. Gebe der Staffel 2 auch eine 8/10.

    Allerdings hat mir die 1. Staffel vom Thema her besser gefallen, aber das ist Jammern auf hohem Niveau.

    Und: Mir fehlte eine halbwegs offizielle Erklärung für den elektronischen Metronom-Ton, der immer dann zu hören war, wenn jemand manipuliert worden ist.

    Und: Man musste sehr aufpassen, dass man bei den vielen Rückblenden nicht den Faden verloren hat.

    Aber trotzdem: Im Gegensatz zu der puren Langeweile bei "Sharp Objects" war "The Sinner", Staffel 2 sehr, sehr gute und spannende kriminalistische Unterhaltung.

    Hoffentlich kommen noch weitere Staffeln auf ähnlichem Niveau.

    Übrigens: Mein Avatar zeigt mein Äppel Ei Pott :):)

  • Bodyguard


    Bodyguard 2018 Netflix


    Je später das Jahr, umso besser die Serien. Fing (für mich) ganz schön lahm an, aber jetzt kommen offenbar die ganzen Knaller hintereinander weg.


    Bodyguard ist eine britische Miniserie über einen Personenschützer, der auf eine Ministerin aufpasst. Die Serie geht in der ersten Episode schon mal gleich in der ersten Minute hammerhart los: Er ist mit seinen beiden Kindern im Zug unterwegs, als ihm etwas Merkwürdiges auffällt ...


    Ohne etwas vom Inhalt zu verraten: Es gibt in jeder Folge mehrere Twists, von denen ich so einige nicht habe kommen sehen.


    Mich hat das alles ein wenig an die alten Verschwörungs-Polit-Thriller erinnert, so 60er oder 70er Jahre, die Franzosen und Italiener haben hier ganz ausgezeichnete Filme gedreht. Da das eines meiner Lieblingsgenres überhaupt ist, war meine Begeisterung für diese Serie gleich noch größer. Die Dramaturgie ist bekannt, die Umsetzung natürlich an moderne Zeiten angepasst.


    Verstehe nicht ganz, wieso die Serie nicht auf der Nox-Main zu finden ist. Wie auch immer, von mir


    9/10

  • Volle Zustimmung !! Diese Hammer-Serie "Bodyguard" ist neben "Haus des Geldes" für mich die beste Serie des Jahres 2018. Von mir auch mindestens 9/10 Punkte.

    Diese 6 Episoden provozieren Binche-Watching von der ersten Minute an. Die ersten 20 Minuten der Serie sind pures Adrenalin und es gibt dann nur ganz wenige Verschnaufpausen bei den Folge-Episoden. Denn auch die Dialoge der Serie erzeugen Spannung. Der Macher von "Bodyguard", Jed Mercurio, ist auch für die BBC-Serie "Line of duty" verantwortlich, die mindestens genauso gut ist. Wer sie nicht kennt, unbedingt anschauen. Ich verstehe auch nicht, warum diese Serie "Bodyguard" nicht auf der Main ist.

    Übrigens: Mein Avatar zeigt mein Äppel Ei Pott :):)

  • kann mir mal bitte jemand verraten, warum die Serie Babylon Berlin so hoch bewertet wird, bei IMDb 8,4 Punkte?

    Nach 4 Folgen der ersten Staffel bin ich ausgestiegen, wollte ich eigentlich schon nach Folge 2 :zwinker:

    War mir einfach zu langweilig, zu uninteressant, selten eine schlechtere Serie gesehen.


    Bewerten werde ich jetzt nicht mit Punkten, um anderen nicht den Spass an der Serie zu nehmen, aber ich würde ganz sicher weit unter 5 gehen :zwinker:


    Gruß :wink:

  • Du hast leider zu früh aufgegeben. Ab Episode 5 wird sie besser.

    Aber ich stimme dir zu: Die ersten vier Episoden sind zäh...

    Übrigens: Mein Avatar zeigt mein Äppel Ei Pott :):)