Zuletzt gesehener Film (mit Bewertung)

~ ACHTUNG ~

Alle User, die sich bis einschl. 14.05.2017 registriert haben, können sich mit den ihnen bekannten Zugangsdaten einloggen.
Diejenigen, die sich danach auf der NOX-Hauptseite registriert haben und sich nun einloggen möchten, werden darauf hingewiesen, dass Main und Forum keine vereinheitlichte Benutzerdatenbank haben. Es sind zwei völlig unterschiedliche und getrennte Systeme. Es muss sich für das Forum ein wiederholtes Mal registriert werden!

  • So, nun hab ich mir den auch mal reingezogen und ja ich fands im Ganzen nicht schlecht. Kann mich nicht so mit der spanischen Drehweise anfreunden!

    Die Schauspieler lieferten eher ein Theaterstück ab, aber das Gefühl hab ich auch oft bei deutschen Filmen.

    Die Idee dahinter fand ich aber wirklich spannend! Und auch wenn mir der Stil nicht so entgegen kam, fand ich es so spannend, dass ich auf jeden Fall das Ende sehen wollte!

    Was dann auch unerwartet und klug aufgelöst wurde.

    Trotzdem 9 Punkte find ich zu hoch, ich gebe 6,5 Punkte!

    29232954qg.gif Nicht alle Tassen im Schrank ich habe! 29232953ke.gifWelcome to Jabba's Palace!!! 31226146vy.gif Yoda listens to Depeche Mode 33004822hr.gif

    Alle Threads mit Liebe erstellt <3



  • "Der Unsichtbare Gast" (ebenfalls: 9/10)

    Dieser hat mir noch etwas besser gefallen, als "The Body". Die Schauspieler haben mir persönlich hier sehr viel besser gefallen!

    Leider ist mir aber die Lösung zu früh ins Auge gesprungen und da wars nicht mehr ganz so spannend, aber das trotzdem gut erdacht!


    Für diesen würde ich 7 Punkte geben! ist halt alles Geschmackssache...

    29232954qg.gif Nicht alle Tassen im Schrank ich habe! 29232953ke.gifWelcome to Jabba's Palace!!! 31226146vy.gif Yoda listens to Depeche Mode 33004822hr.gif

    Alle Threads mit Liebe erstellt <3



  • THREE BILLBOARDS OUTSIDE EBBING , MISSOURI 8,5 / 10


    https://nox.tv/download/Filme/…bbing_-missouri-Hkj38g3Nf


    Absolut gelungene Mischung aus Comedy , Drama und Krimi . Die Schauspieler sind fast durch die Bank weg grossartig , die Story - im Grunde recht simpel - hat Tiefgang ohne einem Intelektuell zu überfordern , hier kommt kaum Langeweile auf . Der Film hat mich durch seine Machart auf unterschiedlichen Ebenen unmittelbar berührt . Es war mir ein echter Genuss den Film zu schauen .

    " Wer nicht zweifelt , muss verrückt sein " .


    Peter Ustinov


  • Der Junge und das Biest

    8/10


    Hab den Film jetzt schon eine ganze Weile vor mir hergeschoben da mich Titel und Cover nicht wirkich ansprachen.

    Doch Der Junge und das Biest ist ein Animationsfilm für alle Altersklassen und hat mich mitgenommen.

    Die Geschichte ist spannend bis zum Ende und trotz fast zwei Stunden Laufzeit kommt keine Langeweile auf.

    Der Film ist keine wilde Reise in eine abgefahrene Welt, wie sie z.B die Ghibli-Studios gerne kreiieren, sonder viel eher ein relativ bodenständiger Anime über zwei eigentlich untypische Freunde, die weit mehr gemeinsam haben als man anfänglich vermuten kann. Der Zusammenhalt der Beiden und die langsame Annäherung und allmähliche Abkapselung stehen hier deutlich im Vordergrund und lassen einen The Boy And The Beast am ehesten als Adoptiv-Coming-Of-Age Film mit ordentlicher Fantasynote beschreiben. Einen wohl liebevolleren Film über das Verhältnis von einem Schüler zu seinem Meister wird man wohl auch in klassischen Kung Fu Filmen nicht finden können und der dramatische Schluss setzt diesem Ausnahmeanime letztendlich die verdiente Krone auf.


    24931399kq.gif                                                                                          24932369dw.gif


    Es ist kein Zeichen von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein

  • Wind River


    5/10


    Ich füge mal eine aktuelle Kritik aus einer bekannten Wochenzeitung bei, die den Film in höchsten Tönen lobt.
    Aber ACHTUNG: Diese Kritik spoilert bereits m.E. zu viel von der Handlung. ... deshalb erst unten meinen Text weiterlesen, bevor man diese Kritik öffnen möchte.


    Ich teile diese obige "gute Kritik" von 5 Sternen definitiv nicht.
    Der Film hatte mir zu viele Längen und nur zwei, drei gute Szenen, die auch die Handlung weiter nach vorne gebracht haben. Die obige Kritik spoilert auch bereits zu viel, sodass Leute, die die obige Kritik gelesen haben,dann vollends Gefahr laufen, ziemlich schnell am Bildschirm einzuschlafen. Ähnlich ging es mir auch bei den in der Kritik erwähnten Filmen "Sicario" und "Hell or High Water", die m.E. die gleichen Mankos aufweisen. Diese Filme haben nur die Kritiker begeistert und die (wohl objektiveren) Zuschauer waren dann eher enttäuscht. Diese drei Filme fesseln nicht wirklich. O.K., sie sind handwerklich nicht schlecht gemacht, haben auch eine bemerkenswerte Atmosphäre, haben ein paar heftige und kurze "Schockmomente", aber das reicht m.E. einfach nicht, um wirklich zu fesseln oder auch nur gut zu unterhalten. Lobend erwähnen bei "Wind River" sind lediglich noch die sehr guten Landschaftsaufnahmen. Auch das eigentliche Motiv des Films, was in den Schlusseinblendungen beim Film zum Ausdruck kommt, und was die obige Kritik ebenfalls erwähnt, kommt m.E. im Film überhaupt nicht rüber, weil die Abstammung und Herkunft des ermorderten Mädchens gar nicht in dieser Deutlichkeit im Film erwähnt wird. Vielleicht fehlt mir auch einfach zu viel Hintergrundwissen über diese Indianer-Reservate in so einer Eiswüste.

    Übrigens: Mein Avatar zeigt mein Äppel Ei Pott :):)

  • Walhalla Rising 8 / 10


    https://nox.tv/download/Filme/walhalla-rising-ryzEKCfRWZ


    Ein Film der grösstenteils ohne Diloge auskommt , aber sehr bildgewaltig im symbolischen Sinn . Wie so oft abseits des Mainstreams , muss man sich was die (Be) Deutung des Films angeht , seine eigenen Gedanken machen .

    Am Anfang gehts derbe blutig zur Sache ( Wikinger halt ) , dann folgt eine surreale Oddysee , von der man dann nicht weiss , ob diese real stattfindet oder nur eine ausgedehnte Vision von Einauge ist ( ich schätze mal beides ist der Fall ) .

    Refn hat auch hier seine typischen visuellen Abzeichen eingebaut ( gebrochens Licht , Reflexionen , Konturen ) . Fand ich deutlich besser als The Neon Demon .






    " Wer nicht zweifelt , muss verrückt sein " .


    Peter Ustinov


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von John Doe ()

  • Eye in the Sky


    9/10


    Wahnsinnig spannender Film. Ein Klasse-Film mit Helen Mirren, der schon seit langem auf meiner Watchlist stand.

    Eigentlich habe ich noch nie einen Film mit Helen Mirren gesehen, der wirklich schlecht war.


    Der Film-Zuschauer ist nahezu live dabei, wie Amerikaner und Engländer einen Terror-Angriff in Somalia/Kenia mittels HighTech-Drohnen und Kamera-Überwachung vereiteln wollen. Super-spannend inszeniert, auch mit allen Fragen von Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten und insbesondere die wichtige Frage, wie gross dürfen

    Collateral-Schäden sein und mit welchen Wahrscheinlichkeiten. Ein Film, bei dem man Nägel kaut, vor lauter Spannung und nervlicher Anspannung, weil man als Zuschauer wirklich das authentische Gefühl hat, man ist live dabei bei dieser militärischen Aktion und man möchte gleichwohl nicht in der Haut der Protagonisten stecken, nun in dieser Stress-Situation, die nur ein begrenztes Zeitfenster hat, die richtige Entscheidung zu treffen. Top. So müssen gute, spannende Filme sein. Erneut mein Plädoyer für: Endlich weg mit dem bescheuerten Super-Helden-Scheiss.


    Bei der Gelegenheit: Ein weiterer sehr guter, ähnlich-spannender Film mit Helen Mirren (und auch mit Jessica Chastain) ist: "Eine offene Rechnung".

    Übrigens: Mein Avatar zeigt mein Äppel Ei Pott :):)

  • Jurassic World 2 - Das gefallene Königreich


    5/10


    Warum tue ich mir das an? Aber ein anderer Filmfreund wollte den Film unbedingt in 3D im Kino sehen. So bin ich mitgegangen.
    Im Prinzip ist dieser Film nix anderes als "Superhelden-Schei"...nur mit Dinosauriern. Zugegeben: die Special-Effects - insbesondere auch durch 3D - sind grandios. Aber die Story ist irgendwie eine zum x-ten Male aufgewärmte Story, die man seit King Kong (1933) kennt. Wirklich gut sind nur die Szenen, wie die menschlichen Protagonisten mit den Dinos auf Augenhöhe kampflos agieren. Besonders gut war z.B. die Sequenz, wo Claire und Owen dem T-Rex im SchiffsContainer Blut abnehmen mussten. Amüsant und spannend zugleich. Abstrus die gesamte 2. Hälfte des Films, wo die Dinos in diesem Schloss mit unterirdischem Labor untergebracht sind. Jeder Zuschauer weiss bereits vorher, wie das enden und ausarten wird. Und Kinder machen den Erwachsenen vor, was die (angeblich) wirklich guten und wichtigen Wertvorstellungen sind. Insbesondere Gen-Manipulationen sind "BÖSE". So eine offen-erkennbare (politisch-gewollte?) Botschaft des Films. Kurz: Es ist immer das gleiche Prozedere, seit dem 1. "Jurassic Park" - Film. Diese Filme sind mittlerweile genauso nervtötend, wie dieser Superhelden-Trash. Und das Ende dieses Films lässt dann noch ein viel-grösseres Spektakel im nächsten Film erwarten. Wer's braucht?!

    Zu dem frage ich mich, warum der Film eigentlich den Untertitel "Das gefallene Königreich" trägt. Ein "König", geschweige denn mit einem "Reich", tauchte nirgendwo auf, auch im übertragenen Sinne nicht.

    Übrigens: Mein Avatar zeigt mein Äppel Ei Pott :):)

  • Die öffentliche Kritik für "Tomb Raider" war "schlecht" bis "na ja" und "geht noch so".

    Deshalb: Wegen der eher schlechten Kritiken hat mich der Film aber eher positiv überrascht.

    Ich würde mir den Film in ein paar Monaten auch gerne nochmal wieder anschauen.

    Übrigens: Mein Avatar zeigt mein Äppel Ei Pott :):)

  • Ich würde mir den Film in ein paar Monaten auch gerne nochmal wieder anschauen.

    Dafür ist mir meine Lifetime zu schade!

    Mir war bis heute meine Lifetime zu schade, mir CASABLANCA auch nur ein einziges Mal anzuschauen.

    Ich habe CASABLANCA bis heute nicht einmal gesehen und ich bin nicht traurig drum.

    Und seien wir doch mal ehrlich: Seit "The Dark Knight" sind wir doch alle sehr verwöhnt.

    Jeder zukünftige "Indiana Jones", "Tomb Raider" oder sonstige "Superhelden" - Film wird sich doch an "The Dark Knight" messen lassen müssen.

    Nach fast 10 Jahren konnte noch kein Film diesen "The Dark Knight" toppen.

    Übrigens: Mein Avatar zeigt mein Äppel Ei Pott :):)

  • nun casablanca ist ein klassiker der übrigens die meisten filmzitate pro film auf sich bindet!


    Hat geschichtlichen hintergrund und vereint hochrangige Schauspieler.


    Zu dem zählt er lt. allgemeinen Filmkritikern zu den besten filmen aller Zeiten. Dark knight ist nur ein comicadaption, wenn auch ein gute.


    Nun, nicht jeder geht bei der Betrachtung und Bewertung von Filmen von gleichen Voraussetzungen aus und hat mitunter auch nicht die Möglichkeiten.


    Und dennoch empfiehlt sich casablanca nachhaltig! 9/10


    P.s.: und was sind schon 10 Jahre?

  • Your Name. - Gestern, heute und für immer

    https://nox.tv/download/Filme/…e-und-f_r-immer-Hy-oN-CRM


    Nachdem ich heute Abend die Schnauze voll hatte vom Fußball, hab ich mir dieses wunderbare Anime angesehen.

    Ich hatte schon gehört das er sehr gut sein soll, und wurde auch nicht enttäuscht. Eine wunderbare Story, Atemberaubende Bilder, und das ganze untermalt mit grandioser Musik. Also, auch wenn ihr nicht so auf Animes steht, schaut trotzdem rein. Es lohnt sich.

    9/10

  • Summer Wars

    8/10


    Ein schöner, warmherziger, interessanter doch trotzdem stellenweise auch spannender Animationsfilm.

    In Zeiten von K.I., Hacker Angriffen und Facebook aktueller denn je.

    24931399kq.gif                                                                                          24932369dw.gif


    Es ist kein Zeichen von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein

  • Unsane - Ausgeliefert

    6/10


    Recht solide gemachtes Psychiatrie Drama.

    Hatte mir, nachdem ich den Trailer gesehen hatte, zwar mehr erwartet aber ist schon O.K.

    Die richtige Spannung kommt allerdings erst ab der zweiten Hälfte des Films auf.




    24931399kq.gif                                                                                          24932369dw.gif


    Es ist kein Zeichen von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein

  • Stimmt, ich teile deine Bewertung. Ich habe auch von dem Film mehr erwartet. Einen Film komplett mit Smartphone zu drehen, ist für die Zukunft wohl keine wirkliche Alternative. Lediglich die Darstellung von Claire Foy war für mich ein Highlight in diesem Film. Diese Frau wird man in Zukunft hoffentlich noch weiterhin in guten Rollen sehen. Sicherlich kam in der zweiten Hälfte des Films auch mehr Spannung auf, aber irgendwie wirkte das Ganze auf mich, wie gekünzelt und gestellt. Die Spannung wollte bei "Unsane" bei mir nicht wirklich zünden. Wirklich spannend fand ich in letzter Zeit nur den gesehenen Film "Eye in the sky".

    Übrigens: Mein Avatar zeigt mein Äppel Ei Pott :):)

  • Da bin ich jetzt mal gespannt.Habe mir den dank dir grade gezogen und bin bis jetzt immer nicht enttäuscht gewesen,haben wohl den selben Geschmack :kicher:

  • Meteor


    Orpheus ist nicht nur eine antike Sagengestalt, sondern auch die derzeitige Bedrohung für die Menschheit und dem ganzen leben auf dem Planeten - der riesige Asteroid ist auf Kollisionskurs mit der Erde.

    Fieberhaft versucht das Team m Paul Bradley die bevorstehende Katastrophe abzuwenden und erkennt, dass der untergang nur mit Hilfe der verfeindeten Russen abzuwenden ist...


    9,5 /10


    Ein meiner Ansicht nach gut gelungener Weltuntergangs-katastrophen-Thriller mit toller Starbesetzung, denen allerdings die Show von dem realistisch dargestellten Meteoriten gestohlen wird

    Spannend und mitreißend erzählter Film, der trotz seines Alters meiner Meinung nach am glaubwürdigsten herüber kommt.

    Allerdings ist es nicht einer dieser Katastrophenfilme, die man ab den 1990ern kennt, wo das Hauptaugenmerk auf spektakuläre Zerstörungsorgien gelenkt wird.

    "Meteor" ist vielmehr ein Thriller, in dem es um Zusammenarbeit, Vertrauen im Kalten krieg und dem Spiel gegen die Zeit geht.

    Dennoch ist der film "bombastisch" und lohnt sich auf jeden Fall !

  • Dance of the Demons

    Die Vorpremiere zu einem Horrorfilm wird für die Kinobesucher zum tödlichen Alptraum, als die Geschehnisse auf der

    Kinoleinwand in die reale Welt hinüber gleiten und die Menschen in blutrünstige Dämonen verwandeln, die sich in wilder Raserei auf jeden stürzen, der ihren Weg kreuzt...

    Doch ein Entkommen aus dem Kino scheint unmöglich, da plötzlich die Ein- und Ausgänge zugemauert wurden...


    9/10


    Vor einer Stunde mal wieder angeschaut und obwohl ich diesen Streifen wohl mehr als 50 mal schon gesehen habe, ist er auch

    dies mal wieder einfach grandios gewesen und wurde mir zu keiner Zeit langweilig.

    Die tollen Splattereffekte, der grauenhafte Dämonen-Terror und die großartige Musik (darunter Billy Idol und Accept) machen diesen

    Film für mich immer wieder zu einem Hochgenuss.

    Ich kann mir nicht helfen... ich liebe diesen Film einfach... auch wenn die Story mehr als simpel und einfach gestrickt ist.

    Nichts anspruchsvolles aber ein toller Splatterfilm der alten Schule, wie sie damals eben nur aus Italien kommen konnten :)