Netflix startet Pädophilen-Film

~ ACHTUNG ~

Alle User, die sich bis einschl. 14.05.2017 registriert haben, können sich mit den ihnen bekannten Zugangsdaten einloggen.
Diejenigen, die sich danach auf der NOX-Hauptseite registriert haben und sich nun einloggen möchten, werden darauf hingewiesen, dass Main und Forum keine vereinheitlichte Benutzerdatenbank haben. Es sind zwei völlig unterschiedliche und getrennte Systeme. Es muss sich für das Forum ein wiederholtes Mal registriert werden!

  • Wobei du wahrscheinlich eher den Missbrauch innerhalb der Familien meinst

    Genau den meinte ich.

    Ich denke mal, dass der rituelle Missbrauch an Kindern diese so zerstört, dass sie an einem halbwegs normalen öffentlichen Leben gar nicht mehr teilhaben können.


    Da möchte ich Dir Lucy the Batgirl doch noch eine Doku empfehlen (vielleicht kennst Du sie ja noch nicht) lief mal im ZDF

    Sie ist so oder so schon krass - aber da gab es eine Aussage bei der mir wirklich alles aus dem Gesicht gefallen ist und zwar, dass bis 2014 Kinderpornografie in Japan erlaubt war.

    Wie krank ist das denn?


    Meine Meinung ist - Pädophilen sollte man von unten nach oben oder umgekehrt:kicher: alles abschneiden.


    Doku Link


    Sollte mein Kommentar zu heftig oder der Link fehl am Platz sein - löscht den Beitrag einfach.

    24931399kq.gif                                                                                          24932369dw.gif


    Es ist kein Zeichen von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein

  • Mir drängt sich da gerade der Vergleich mit dem Strafzettel auf, den ich mal am Auto hatte, als ich Morgens beim S - Bahnhof geparkt habe und vergessen hatte, das Beifahrerfenster zu schließen, das einen Spalt breit offen war. Verführung zu Straftaten oder so ähnlich war die Begründung auf dem Knöllchen.

    Irgendwo ist eine Gesellschaft, in der wir bedenkenlos offene Fenster zurücklassen können ja vorstellbar, aber Welten von der Realität entfernt, weswegen es ja auch keiner freiwillig macht.

    Ob es Kindern wirklich Spaß macht, sich so Filmen zu lassen, ob sie es brauchen oder in irgendeiner Weise beurteilen und reflektieren können, wie man sie dabei mißbräuchlich ansehen könnte - verzeiht einfach mein Mißtrauen jedem gegenüber, der diese Entscheidung in ihrem Namen fällt.

  • aber da gab es eine Aussage bei der mir wirklich alles aus dem Gesicht gefallen ist und zwar, dass bis 2014 Kinderpornografie in Japan erlaubt war.

    Wie krank ist das denn?

    :staun: was in Japan teilweise für ein krankes zeug im Fernsehn läuft, wundert mich das nicht das der Treck dort mal erlaubt war :kotz:

    wobei da muss man es auch anders betrachten. Japan hat da eine eigene Kultur, sprich nur weil es explizit nicht verboten ist, heißt es nicht das man so zeug an jeder ecke bekommt. Hat halt doch vorteile wenn eine Nation sich an die eigene Kultur hält und an gewisse Traditionen festhält. Wenn ein Lokführer wegen dauerhafte Verspätung Harakiri begeht, möchte ich nicht wissen was einer machen muss der öffentlich als Kinderschänder gebrandmarkt ist :zwinker:


    Dieser Film ist in meinen Augen ein Kompletter Widerspruch in sich.


    Die aussagen der Regisseurin waren ja sowas von seltsam (schrieb ich ja schon vorher im Post)


    Und dann lass ich es auch irgendwie nicht gelten das der Film aufrütteln soll, was ja anscheinend auch nicht so ganz Klappt. Vor allem aufrütteln mit was eigentlich? in dem man den Kindern genau das antut, was man angeblich Kritisieren möchte. Darf ich dann auch eine Mord begehen, wenn ich es aufzeichne um vor der Grausamkeit eines Mordes zu Warnen?


    Kinder sollten bis zu einem gewiesen Alter generell nicht in Filmen mitspielen und das sag ich, der Kinder des Zorns auch als einen Lieblings-film hat.


    Wenn man mal sieht was aus denen später wird und das obwohl sich die Kinder nicht mal wirklich in dem Film "blamiert" haben. Das Kind in Star Wars EP1, das Kind aus Kevin allein zuhaus und Dutzend andere Beispiele von Kindern die danach völlig am Arsch waren.


    Wir werden ja in ein paar Jahren sehen, was aus den Darstellern in diesem Film geworden ist.


    Nebenbei aufrütteln, da kommt der Film nach Weinstein und Epstein etwas zu spät. Jeder den es Interessieren würde hat in letzter Zeit genug mitbekommen.

  • Wenn man mal sieht was aus denen später wird und das obwohl sich die Kinder nicht mal wirklich in dem Film "blamiert" haben. Das Kind in Star Wars EP1, das Kind aus Kevin allein zuhaus und Dutzend andere Beispiele von Kindern die danach völlig am Arsch waren.


    Wir werden ja in ein paar Jahren sehen, was aus den Darstellern in diesem Film geworden ist.


    Nebenbei aufrütteln, da kommt der Film nach Weinstein und Epstein etwas zu spät. Jeder den es Interessieren würde hat in letzter Zeit genug mitbekommen.

    Wobei John Paul Rice ganz klar sagt (und das unterschreibe ich, denn nach allem was ich bisher recherchiert und gesehen habe trifft er damit den Nagel auf den Kopf) das die "Kinderstars" nicht an ihrem Ruhm sondern an der Pädophilie und eben diesen rituellen Folterungen und Morden zerbrechen. Jeder in Hollywood weiß was da passiert und alle schweigen sich weitestgehend darüber aus. Hin und wieder brechen mal ein paar Leute ihr schweigen. Wenn sie Pech haben werden sie danach "suizidiert", ihre Karriere wird zerstört indem die Presse dich fertig macht oder sie müssen von der Bildfläche verschwinden. Beispiele gibt es ja genug. Jonathan Kappy der 1994 tödlich verunglückte, kurz nachdem er sein Video hochgeladen hatte und einige Leute inklusive Steven Spielberg der Pädophilie beschuldigt hat. Chris Cornell und Chester Bennington die beide kurz davor waren einen Kinderpornoring in Hollywood hochgehen zu lassen und sich beide "umgebracht" haben, obwohl Familien und Umfeld sagen das es dafür keinerlei Anzeichen gab. Avicii der mit seinem Video "For a better day" ein klares Signal setzt das er Bescheid weiß und der auch auspacken wollte und sich plötzlich umbrachte. Kevin Spacey der inzwischen das dritte oder vierte Verfahren am Hals hat und bei dem alle Zeugen ganz komisch wegsterben. Es gibt dutzende. Mel Gibson der klare Worte gefunden hat, woraufhin man seine Karriere zerstört hat indem man ihm ein Verfahren an den Hals hing er würde seine Frau verprügeln usw. usf. Alle die den Mund auf machen müssen damit rechnen, dass sie nicht mehr lange leben, deswegen traut sich eben kaum jemand. Aber immer weniger lassen sich davon einschüchtern. Siehe die geniale Rede von Ricky Gervais bei den Oscars letztes Jahr. Epstein und Weinstein sind nur die winzige Spitze des Eisberges. Es gibt nur ganz wenige die da nicht mitmachen.

    Liegt euch etwas auf dem Herzen, scheut euch nicht mich anzuschreiben!

    :Fledermaus:

    Die Regeln in den einzelnen Bereichen sind zu beachten! Macht euch bitte damit vertraut!

    :Fledermaus:

    Lust ein Teil unseres Teams zu werden? Schreibt mich an! Wir freuen uns über jede helfende Hand!

    :Fledermaus:

    Viel Spaß bei uns und empfehlt uns gerne weiter!


    :Fledermaus:  Lucy the Batgirl  :Fledermaus:

    Wenn du nicht bereit bist, für die Wahrheit zu sterben, streiche den Begriff aus deinem Wortschatz!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Lucy the Batgirl ()

  • Die Doku kenne ich schon aber ich schaue sie mir trotzdem nochmal an. Die meisten Dokus habe ich mehrfach gesehen.


    Und ich bin absolut deiner Meinung, dass man Pädos alles abschneiden sollte, aber erst nach stundenlanger Folter. Und das, obwohl ich Gewalt in jeglicher Form ablehne. Bei denen mache ich die einzige Ausnahme. Sie vergreifen sich an den unschuldigsten Geschöpfen die wir haben. Die, die den meisten Schutz von uns Erwachsenen brauchen. Damit haben sie für mich ihre Lebensberechtigung verloren und in diesem Fall bin ich auch für die Todesstrafe.


    Wer mal so ein Geschöpf sehen möchte sollte sich dieses Interview mit einem Pädo mal ansehen. Wenn man diese Aussagen hört, dann kommt einem das Essen der letzten 10 Jahre wieder hoch. Der Interviewer hat meinen allerhöchsten Respekt, dass er dabei so ruhig und sachlich geblieben ist. Eine sehr interessante Doku. Das Interview fängt bei Minute 18 an



    Liegt euch etwas auf dem Herzen, scheut euch nicht mich anzuschreiben!

    :Fledermaus:

    Die Regeln in den einzelnen Bereichen sind zu beachten! Macht euch bitte damit vertraut!

    :Fledermaus:

    Lust ein Teil unseres Teams zu werden? Schreibt mich an! Wir freuen uns über jede helfende Hand!

    :Fledermaus:

    Viel Spaß bei uns und empfehlt uns gerne weiter!


    :Fledermaus:  Lucy the Batgirl  :Fledermaus:

    Wenn du nicht bereit bist, für die Wahrheit zu sterben, streiche den Begriff aus deinem Wortschatz!

  • Wer kennt noch Sebastian Edathy? :wink:


  • Um aber noch mal kurz auf den Film zurückzukommen

    Netflix startet Pädophilen-Film

    Den Film so zu betiteln ist nichts anderes als auf schäbige Weise die Werbetrommel zu rühren.

    Hab gestern nochmal ein wenig recherchiert - mein Fazit daraus ist

    - Menschen die sich diesen Film anschauen um sich sexuelle Anregung zu holen, sammeln auch Quelle oder Otto Kataloge wegen der Bademoden

    (welche man dann auch schnellstmöglich verbieten müßte) :zwinker:


    Und das, obwohl ich Gewalt in jeglicher Form ablehne.

    Mittlerweile kann ich das mit zwei Ausnahmen auch von mir behaupten.

    Die erste Ausnahme wäre - ich würde nicht auch die andere Wange hinhalten.

    Die zweite wesentlich Gravierende wäre - ich möchte nicht wissen, auf was für einen Selbstjustiztrip, mit dem Tragen aller Konsequenzen man kommen würde, wenn

    so etwas den eigenen Kindern oder Lieben geschehen würde.

    24931399kq.gif                                                                                          24932369dw.gif


    Es ist kein Zeichen von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Sub Harry ()

  • Kurzes humorvolles Intermezzo

    in diesem, doch recht ernsten Thread





    24931399kq.gif                                                                                          24932369dw.gif


    Es ist kein Zeichen von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein

  • - Menschen die sich diesen Film anschauen um sich sexuelle Anregung zu holen, sammeln auch Quelle oder Otto Kataloge wegen der Bademoden

    (welche man dann auch schnellstmöglich verbieten müßte) :zwinker:

    Hinkt ein bisschen der Vergleich oder? Die Frauen in den Katalogen haben sich bewusst dazu entschieden sich so ablichten zu lassen und dazu auch Ihr volles Einverständnis gegeben.


    Während die Kinder in dem Film, wie du schon selbst schreibst, nicht mal wissen welche Andeutungen sie mit Ihren Tanzbewegungen machen und gar nicht in der Lage sind die Gesellschaftlichen Konsequenzen bei Ihrer Mitwirkung einzuschätzen. Würdest du deine Tochter in einem Bikini Club an der Stange Tanzen lassen, nur weil es Erwachsene Frauen auch machen?


    Auch dein Fazit zum Film Hinkt. Kinder sollten überhaut nicht Irgendwo, egal in welcher Form, halbnackt zur schau gestellt werden. Und nur weil die sich in dem Film nicht massenweise die Kleider vom Leib Reißen, heißt das Trotzdem nicht das es in Ordnung ist. Kinder gehören von Erwachsenen beschützt und nicht Sexualisiert dargestellt zu werden, nur weil es eine Grauzone ist. Kindern gehört die Grenze gezeigt, weil Ihnen gar nicht bewusst ist, wie Krank unsere Welt in Wahrheit ist und sie gar nicht Wissen was die Darstellungen von Ihnen egal im Film oder im Fernsehen oder auch bei Miss Wahlen für Bedeutungen haben.

    Es gibt nur ganz wenige die da nicht mitmachen.

    Klar Epstein war nur ein kleines Licht und Wahrscheinlich hat schon der Nächste seinen Platz übernommen. Er hat nur eindrucksvoll gezeigt wie Tief es geht und von Welchen Personen er beschützt wurde. Er hat gezeigt das sich Jeder mit genug Geld und den Richtigen Connections alles erlauben kann. Trump wird sicher kein Kunde von Epstein gewesen sein, weil mal ehrlich der hat genug Geld das er keinen "Zwischenhändler" brauchen würde. Trotzdem hat Epstein gezeigt wie tief das alles geht sobald man einen gewissen Kontakt stamm aufgebaut hat und wo man alles Gefallen einfordern kann, sobald man die Freunde der Freunde kennt. Beweist nur was für ein Drecksloch das Land der Freiheit in Wahrheit ist. Von Hollywood bis zur Politik bis hin zu den Gouverneuren. Da drüben denkt doch jede Gruppe, sobald sie ein Gewissen Geldbetrag haben die können sich mit den Menschen alles erlauben.

  • Würdest du deine Tochter in einem Bikini Club an der Stange Tanzen lassen, nur weil es Erwachsene Frauen auch machen?

    Ich würde sie auch nicht in einem Otto oder Quelle Katalog in Bademoden sehen wollen, weil ich weiß wie viele kranke Leute es gibt.

    Die Frauen in den Katalogen haben sich bewusst dazu entschieden sich so ablichten zu lassen und dazu auch Ihr volles Einverständnis gegeben.

    Und wie sieht es mit Bademoden für Mädchen aus?

    Da haben dann die Eltern ihr Einverständnis gegeben, da die Knirpse so etwas ja gar nicht selbst entscheiden dürfen.

    Ich finde der Vergleich hinkt nicht.


    Letztendlich ist es schon ein sehr deffiziles Thema, denn ich denke mal ein Pädo wird auch in einem angezogen Mädchen ein Sexobjekt sehen.

    Mit dieser Aussage lehne ich mich allerdings sehr weit aus dem Fenster, da ich mich in solche Psyche nicht wirklich hineinversetzen kann.


    Achtung - nicht ganz so extrem ernst nehmen, da ich jetzt ein wenig sarkastisch werde


    Kindern gehört die Grenze gezeigt, weil Ihnen gar nicht bewusst ist, wie Krank unsere Welt in Wahrheit ist

    Und Du weißt das?


    Kinder sollten überhaut nicht Irgendwo, egal in welcher Form, halbnackt zur schau gestellt werden.

    Demnach sollten alle Eltern ihren Kinder verbieten z.B. kurze Hosen, Tops oder Mini Rock zu tragen


    Ich finde auch - so wäre am besten :zwinker:



    24931399kq.gif                                                                                          24932369dw.gif


    Es ist kein Zeichen von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein

  • Ich würde sie auch nicht in einem Otto oder Quelle Katalog in Bademoden sehen wollen, weil ich weiß wie viele kranke Leute es gibt.


    dann hat sich das Thema Katalog doch schon erledigt. Wenn du selbst deine Eigene Tochter nicht so sehen willst, dann kann es doch nicht Richtig sein oder?


    Zitat

    Und wie sieht es mit Bademoden für Mädchen aus?

    Da haben dann die Eltern ihr Einverständnis gegeben, da die Knirpse so etwas ja gar nicht selbst entscheiden dürfen.

    Ich finde der Vergleich hinkt nicht.

    Klar aber die meisten Eltern haben heute auch ein gehörigen Dachschaden. Geh mal in die Psychiatrie oder in eine Entzugsklinik und frag mal wer alles ein Problem mit seinen Eltern hat. Wollen wir wetten das da viele Hände in die Luft gehen werden?


    Zitat

    Und Du weißt das?

    Ich kann Nachrichten Lesen aus dem Fenster schauen und auch Rausgehen kurzum Ja. Und du weist das auch. Sagst du ja selbst im ersten Zitat


    Zitat


    Demnach sollten alle Eltern ihren Kinder verbieten z.B. kurze Hosen, Tops oder Mini Rock zu tragen

    Kurzum ja. Schließlich reden wir hier von Kindern und nicht von Teenagern. Kurze Hose ja, Tops je nachdem und Miniröcke haben an einem kleinen Kind überhaut nichts zu suchen. Nur weil irgendwelche bekloppten Modefuzis denken es ist in Ordnung Kinder wie Nutten von der Reeperbahn anzuziehen, liegt es doch grad in der Verantwortung der Eltern genau das eben nicht zu tun.

  • Letztendlich ist es schon ein sehr deffiziles Thema, denn ich denke mal ein Pädo wird auch in einem angezogen Mädchen ein Sexobjekt sehen.

    Mit dieser Aussage lehne ich mich allerdings sehr weit aus dem Fenster, da ich mich in solche Psyche nicht wirklich hineinversetzen kann.


    Richtig - mit dieser Antwort bringst Du doch zwei Punkte zusammen. In die Psyche solltest Du Dich vielleicht nicht reinversetzen, wenn da überhaupt so viel ist. Ich bin kein Neurologe, aber über das zusammenspiel von Trieben und ihrer steuernden Gegeninstanz wie z. B. der ZNS oder dem alt-Freudschen "Über-Ich" kann man sich ja halbwegs leicht informieren ( "Psychologie für Jedermann" ist trotzdem ein schmeichelnder Titel... !! ). Wenn der Anblick solcher Mädchen in jeder Bekleidungsform die sexuelle Triebhaftigkeit anreizt, und nichts in dem Körper das auf vernünftige Weise abbaut, sondern nur die Vergewaltigung und ggf. den Tod der Mädchen zulässt, naja, dann muss der Rest der Welt halt zusehen, das er auch noch möglichst viel schmackhafte Nahrung produziert.


    EDIT: Wenn das aber irgendwie im Bewusstsein der Menschen verankert sein sollte, dann wäre es das auch schon längst. Also frag mich jetzt bitte nicht, was die Konsequenz meines Posts sein sollte.

  • Meine Meinung ist - Pädophilen sollte man von unten nach oben oder umgekehrt alles abschneiden.

    Nur allzu verständlich . Ich bin mit sowas eher vorsichtig , denn auch ich verletze immer wieder mal andere Menschen , mit dem was ich denke , sage oder tue . Meistens ohne Absicht , aber hier gilt für mich :

    Wer ohne Schuld ist , werfe den ersten Stein . Das soll pädophiles Verhalten auf keinen Fall entschuldigen .

    Damit haben sie für mich ihre Lebensberechtigung verloren und in diesem Fall bin ich auch für die Todesstrafe.

    Wer bestimmt darüber wer zum Leben berechtigt ist ? Und aufgrund welcher Maßstäbe ?

    Mit dieser Aussage lehne ich mich allerdings sehr weit aus dem Fenster, da ich mich in solche Psyche nicht wirklich hineinversetzen kann.

    Gut erkannt :) Was eine Sache für mich ist , ist letztenendes in der subjektiven Wahrnehmung festgelegt . Ein Hammer kann ein Ding sein um einen Nagel in die Wand zu schlagen oder um meinem Nachbarn den Schädel zu zertrümmern ( und es gibt noch etliche andere Möglichkeiten ) .


    über das zusammenspiel von Trieben und ihrer steuernden Gegeninstanz

    Im buddhistischen Kanon ist Unwissenheit einer der unheilvollsten Triebe . Das heisst die Neigung zum nicht verstehen können von Erscheinen ( Welt ) und Erleben ( Ich ) . Das umfasst auf existentieller Ebene den einfachen Internettroll genauso wie den Friedensnobelpreisträger . Das soll nicht heissen das die Dinge nicht existieren ( wie von manchen Buddhisten behauptet wird ) , sondern das sie nicht das sind als was sie erscheinen ( Eine Fata Morgana mag echt sein , aber sie ist nicht das als was sie erscheint ) .

    Bewertungen der Psyche anderer ( die wir ja nichtsehen können , sondern nur die Auswirkungen ) sind daher mit Vorsicht zugeniessen . Wir kennen uns ja selbst kaum . ;)


    Meine Frau arbeitet seit Jahren als psychosoziale Prozessbegleitung , überwiegend bei Missbrauchsfällen . Erschütternd dabei ist die Tatsache wie weit verbreitet Missbrauch ist und das es fast immer im näheren familiären Umfeld stattfindet . Das ist wie eine Seuche . Ich stelle aber auch fest , das die gesamte Gesellschaft eigentlich immer mehr sexualisiert wird . Ich sehe heute Werbespots , da hätte meine Oma vor 40 Jahren rote Backen bekommen . Die Dinge fallen nicht einfach vom Himmel .....


    Wie gesagt , ich will sowas keinefalls in Schutz nehmen , aber jede Sache kann aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet werden . Wenn Dinge zu einfach werden , bin ich immer misstrauisch .

    Ich sehe keinen Unterschied zwischen Krieg und Terrorismus. Terrorismus ist der Krieg der Armen, und Krieg der Terrorismus der Reichen.


    Peter Ustinov



  • Hallo John Doe


    Dein Beitrag :supi:hat mir bis auf einen Punkt gut gefallen, und zwar


    aber jede Sache kann aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet werden

    Mein geistiger Horizont reicht dafür anscheinend leider nicht aus, einen Menschen, der eine Kinderseele zerstört, aus unterschiedlichen Perspektiven zu betrachten. :zwinker:


    Da bin ich doch eher engstirnig und sage - weg mit so einem Menschen.

    24931399kq.gif                                                                                          24932369dw.gif


    Es ist kein Zeichen von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein

  • Mein geistiger Horizont reicht dafür anscheinend leider nicht aus

    Stell dein Licht doch nicht unter den Scheffel :) Natürlich ist das alles grausam und jeden Tag werden Menschen auf die eine oder andere Art zerstört . Da kann ich entweder dem " gerechten Zorn " folgen oder einfach nur feststellen : Sowas gibts unter Menschen . Sichtbare Gerchtigkeit ist nur eine Seite der Medaille ( falls überhaupt vorhanden ) .

    Ich sehe keinen Unterschied zwischen Krieg und Terrorismus. Terrorismus ist der Krieg der Armen, und Krieg der Terrorismus der Reichen.


    Peter Ustinov



  • Stell dein Licht doch nicht unter den Scheffel

    Untertreiben fällt mir halt einfacher als Hochstapeln - so bleibt immer noch Luft nach oben. :zwinker::kicher:

    24931399kq.gif                                                                                          24932369dw.gif


    Es ist kein Zeichen von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein

  • Da kann ich mich gut dran erinnern. Und auch das Stichwort "Sachsen-Sumpf" fällt mir spontan ein.

    Liegt euch etwas auf dem Herzen, scheut euch nicht mich anzuschreiben!

    :Fledermaus:

    Die Regeln in den einzelnen Bereichen sind zu beachten! Macht euch bitte damit vertraut!

    :Fledermaus:

    Lust ein Teil unseres Teams zu werden? Schreibt mich an! Wir freuen uns über jede helfende Hand!

    :Fledermaus:

    Viel Spaß bei uns und empfehlt uns gerne weiter!


    :Fledermaus:  Lucy the Batgirl  :Fledermaus:

    Wenn du nicht bereit bist, für die Wahrheit zu sterben, streiche den Begriff aus deinem Wortschatz!

  • Es gibt nur ganz wenige die da nicht mitmachen.

    Klar Epstein war nur ein kleines Licht und Wahrscheinlich hat schon der Nächste seinen Platz übernommen. Er hat nur eindrucksvoll gezeigt wie Tief es geht und von Welchen Personen er beschützt wurde. Er hat gezeigt das sich Jeder mit genug Geld und den Richtigen Connections alles erlauben kann. Trump wird sicher kein Kunde von Epstein gewesen sein, weil mal ehrlich der hat genug Geld das er keinen "Zwischenhändler" brauchen würde. Trotzdem hat Epstein gezeigt wie tief das alles geht sobald man einen gewissen Kontakt stamm aufgebaut hat und wo man alles Gefallen einfordern kann, sobald man die Freunde der Freunde kennt. Beweist nur was für ein Drecksloch das Land der Freiheit in Wahrheit ist. Von Hollywood bis zur Politik bis hin zu den Gouverneuren. Da drüben denkt doch jede Gruppe, sobald sie ein Gewissen Geldbetrag haben die können sich mit den Menschen alles erlauben.

    Epstein war schon ein ziemlich großes Licht. Aber eben nur ein großes Licht von vielen. Es wird noch einiges aufgedeckt werden.


    Und in einem muss ich deutlich widersprechen: In diesem Punkt ist nicht nur das "Land der Freiheit" ein Drecksloch. In dieser Beziehung stecken alle Länder dieser Erde bis Oberkante Unterlippe in der Scheiße. Im Gegenteil, ausgehend von den USA wird die gesamte Pädoszene grade ausgehoben.

    Liegt euch etwas auf dem Herzen, scheut euch nicht mich anzuschreiben!

    :Fledermaus:

    Die Regeln in den einzelnen Bereichen sind zu beachten! Macht euch bitte damit vertraut!

    :Fledermaus:

    Lust ein Teil unseres Teams zu werden? Schreibt mich an! Wir freuen uns über jede helfende Hand!

    :Fledermaus:

    Viel Spaß bei uns und empfehlt uns gerne weiter!


    :Fledermaus:  Lucy the Batgirl  :Fledermaus:

    Wenn du nicht bereit bist, für die Wahrheit zu sterben, streiche den Begriff aus deinem Wortschatz!

  • Ich habe Psychologie studiert und kann mir über die Tiefe der menschlichen Psyche schon ein Bild machen. Aber was Pädos antreibt, die sechs Monate alte Babies vaginal und anal vergewaltigen, davon einen Film drehen und diesen zum Verkauf im Darkweb anbieten, das ist so tief unten, da kommen wir mit relativ normaler Denke nicht hin. Diese Wesen treiben sich dann ja auch noch da rum wo sie Gleichgesinnte finden und wie Helden abgefeiert werden. Das ganze System im Darkweb baut ja im wesentlichen darauf auf, dass man selber Filme einstellt bevor man Filme kaufen kann. Diese Leute wissen ganz genau was sie da tun. Das ist wie eine Sucht. Und der kann man nur begegnen, wenn man sie lebenslang so einsperrt, dass sie niemals wieder raus kommen oder das Lebenslicht auspustet. Und in diesem einen Fall bin ich definitiv für letzteres.


    Warum habe ich ja schon geschrieben. Sie vergreifen sich an den hilflosesten und unschuldigsten Wesen die es gibt.

    Liegt euch etwas auf dem Herzen, scheut euch nicht mich anzuschreiben!

    :Fledermaus:

    Die Regeln in den einzelnen Bereichen sind zu beachten! Macht euch bitte damit vertraut!

    :Fledermaus:

    Lust ein Teil unseres Teams zu werden? Schreibt mich an! Wir freuen uns über jede helfende Hand!

    :Fledermaus:

    Viel Spaß bei uns und empfehlt uns gerne weiter!


    :Fledermaus:  Lucy the Batgirl  :Fledermaus:

    Wenn du nicht bereit bist, für die Wahrheit zu sterben, streiche den Begriff aus deinem Wortschatz!

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Lucy the Batgirl ()

  • Hallo Lucy the Batgirl


    Auch auf die Gefahr hin, dass Du sie ziemlich wahrscheinlich schon kennst (aber für den Fall das doch nicht) - diese beiden Dokus sollte man gesehen haben.


    Höllenleben - Eine multiple Persönlichkeit auf Spurensuche

    Höllenleben II - Der Kampf der Opfer (Ritueller Missbrauch in Deutschland)

    24931399kq.gif                                                                                          24932369dw.gif


    Es ist kein Zeichen von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein

  • Stimme ich dir zu! Absolut sehenswert.

    Liegt euch etwas auf dem Herzen, scheut euch nicht mich anzuschreiben!

    :Fledermaus:

    Die Regeln in den einzelnen Bereichen sind zu beachten! Macht euch bitte damit vertraut!

    :Fledermaus:

    Lust ein Teil unseres Teams zu werden? Schreibt mich an! Wir freuen uns über jede helfende Hand!

    :Fledermaus:

    Viel Spaß bei uns und empfehlt uns gerne weiter!


    :Fledermaus:  Lucy the Batgirl  :Fledermaus:

    Wenn du nicht bereit bist, für die Wahrheit zu sterben, streiche den Begriff aus deinem Wortschatz!

  • Da kann ich mich gut dran erinnern. Und auch das Stichwort "Sachsen-Sumpf" fällt mir spontan ein.


    Siehst Du, alles muss hier charakterisiert werden, schubladengerecht und doch unklar. Ich will gar nicht sagen, das Schubladen so nutzlos sind, aber hat denn "hinterher" noch niemand gedacht, mit meiner Charakterisierung habe ich dem / der / das aber ganz schön geschmeichelt?

    Ich verfolge das ganze ja auch schon lange genug, habe sicher in Berichten Kinderschänder gesehen, die bei ihrer Gerichtsvorführung wirkten, als könnte ihnen ein Mäuschen einen Todesschock herbeiführen, und ich habe auch den Bericht über den Belgier Marc Dutroux in den 90ern in Erinnerung, der einfach eiskalt und asozial wirkte. Denke ich noch an Berichte über den Zusammenhalt von Telefonbetrügern (<- an Rentnern) vor Gericht, einzelner überzeugter IS - Kämpfer vor Gericht, Familienclans, mordenden Müttern, Vätern, eventuell Schwägern, stehe ich schon vor einer Welt voller rätselhafter Charaktäre.

    Und was ich damit sagen will? Keine Ahnung. Ich glaube auch nicht, das hier jetzt ein intellektuell ansprechender Ausweg gefunden wird.

  • Denke ich noch an Berichte über den Zusammenhalt von Telefonbetrügern (<- an Rentnern) vor Gericht, einzelner überzeugter IS - Kämpfer vor Gericht, Familienclans, mordenden Müttern, Vätern, eventuell Schwägern, stehe ich schon vor einer Welt voller rätselhafter Charaktäre.

    Und wisst Ihr was das Interessante daran ist?

    Ich glaube trotzdem fest daran, dass die große Mehrheit der Menschen GUT ist.

    Und das, obwohl ich schon sehr viel Elend, Mord und Totschlag selber miterlebt habe.

    Nur wird über die Guten halt weniger gesprochen, geschweige denn berichtet.

    24931399kq.gif                                                                                          24932369dw.gif


    Es ist kein Zeichen von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein