[Thriller] Buder, Christian - Die Eistoten

~ ACHTUNG ~

Alle User, die sich bis einschl. 14.05.2017 registriert haben, können sich mit den ihnen bekannten Zugangsdaten einloggen.
Diejenigen, die sich danach auf der NOX-Hauptseite registriert haben und sich nun einloggen möchten, werden darauf hingewiesen, dass Main und Forum keine vereinheitlichte Benutzerdatenbank haben. Es sind zwei völlig unterschiedliche und getrennte Systeme. Es muss sich für das Forum ein wiederholtes Mal registriert werden!

  • Die Eistoten: Thriller von [Buder, Christian]


    Alice ist elf Jahre alt, sehr intelligent und das, was man in ihrer Allgäuer Heimat als besserwisserisch bezeichnet. Und sie hat eine besondere Gabe: Sie spricht mit dem Philosophen Wittgenstein, der 1951 gestorben ist. Er taucht auf, wo sie es am wenigsten erwartet, und verschwindet auch ebenso geheimnisvoll. Als Alice in ihrem Dorf die erfrorene Leiche eines Mädchens findet, ist sie überzeugt, dem Mörder auf der Spur zu sein, der vor Jahren auch ihre Mutter getötet hat. Gemeinsam mit Ludwig Wittgenstein beginnt sie zu ermitteln. Doch niemand schenkt den Vermutungen einer Elfjährigen Gehör, bis auf einen und der will sie zum Schweigen bringen.

    Größe: 769,86 KB | Format: epub

    Download



  • LucyBat

    Hat das Thema freigeschaltet
  • BEITRÄGE, IN DENEN ES NICHT UM DEN INHALT DES HIER ANGEBOTENEN UPLOADS GEHT, WERDEN AUSNAHMSLOS GELÖSCHT

    VERZICHTET DAHER BITTE AUF DANKE POSTINGS SONDERN ZEIGT EUREN DANK DURCH EINEN DAUMEN NACH OBEN UNTER DEM JEWEILIGEN BEITRAG


    :thumbup:!:thumbup:!:thumbup: BITTE HELFT UNS DABEI, DIE THREADS SAUBER ZU HALTEN. VIELEN DANK FÜR EUER VERSTÄNDNIS :thumbup:!:thumbup:!:thumbup:


    :Fledermaus: Toter Link von mir? Bitte per Konversation mit Link zum Beitrag melden! :Fledermaus:

    Bitte haltet die Threads sauber! Vergebt ein Like :thumbup: anstatt Danke zu schreiben!!!


    33173588ku.png


    "Dem Tier gegenüber sind heute alle Völker mehr oder weniger Barbaren. Es ist unwahr und grotesk, wenn sie ihre vermeintliche hohe Kultur bei jeder Gelegenheit betonen und dabei tagtäglich die scheußlichsten Grausamkeiten an Millionen von wehrlosen Geschöpfen begehen oder doch gleichgültig zulassen."


    Alexander von Humboldt
    (1769-1859)

  • Nachschub:


    41nCarsh%2BkL._SX309_BO1,204,203,200_.jpg  51m0FhyyNFL._SX322_BO1,204,203,200_.jpg


    Download



    In Büchern liegt die Seele aller gewesenen Zeit.

                                                                         Thomas Carlyle