Die Tonspuren

~ ACHTUNG ~

Alle User, die sich bis einschl. 14.05.2017 registriert haben, können sich mit den ihnen bekannten Zugangsdaten einloggen.
Diejenigen, die sich danach auf der NOX-Hauptseite registriert haben und sich nun einloggen möchten, werden darauf hingewiesen, dass Main und Forum keine vereinheitlichte Benutzerdatenbank haben. Es sind zwei völlig unterschiedliche und getrennte Systeme. Es muss sich für das Forum ein wiederholtes Mal registriert werden!

Sprachangabe im Release-Tag

Innerhalb des Release-Tags ist angegeben, um welche Sprachen es sich beim jeweiligen Release handelt.

.German.DL (Dual Language) & .German.ML (Multi Lanuage)

Dieses Release enthält neben der deutschen Tonspur (vgl. .German.) im Falle vonDL (Dual Language) noch eine Weitere und bei ML (Multi Language) mindestens 3 Tonspuren. Bei DL handelt es sich neben der deutschen Synchronisierung meist um die Originalsprache (da die meisten Filme aus dem englischen Raum [Hollywood] kommen, ist es i.d.R. Englisch).

Die gewünschte Sprache kann im abspielenden Player ausgewählt werden.
Software-Empfehlung: VLC Media Player ( Windows + Mac + Linux)


Dubbed

Dubbed heisst, dass der deutsche Ton auf ein anderes Bild (oft russisch, chinesisch, japanisch oder amerikanisch) gelegt wurde. Dies kann z.B. der Fall sein, wenn es in den USA eine BluRay-Fassung eines Films oder einer Serie gibt, jedoch im deutschsprachigen Raum nur DVDs erhältlich sind. Oder wenn im amerikanischen Raum bereits die Kinovorstellungen ein Ende gefunden haben und die BluRay bereits auf den Markt gekommen ist, während im deutschsprachigen Raum erst die Kinovorstellungen anlaufen.

Beispiel: Die Serie "Stargate Atlantis" gibt es im deutschen Raum ausschl. als DVD, in den USA jedoch auch als BluRay. Hier wurde nun das Bild der amerikanischen BluRays genutzt und der deutsche Ton von der DVD in die gerippten Folgen in FullHD der amerikanischen BluRay integriert, d.h. nach einigen Anpassungen ist der Ton letztendlich "gedubbed".


Tonspuren (Audio)

Was beinhaltet das Release für eine (oder mehrere) Tonspur(en)? Nachfolgende Tags und die zugehörige Erklärung geben Aufschluss.


AAC / AACD

AAC wurde von einem Zusammenschluss von mehreren kommerziellen Unternehmen der Elektronikbranche entwickelt. Diese verlustbehaftete Tonspur gibt es im Regelfall nur bei streamfähigen Dateien bspw. im Format .mp4 oder .mpeg, die von VOD-Diensten (iTunes, Amazon, Maxdome, aber auch z.B. Youtube) kommen. Diese Tonspur kann sowohl in Mono, Stereo, Dolby Surround 2.1 oder 5.1 sein, die nfo gibt i.d.R. Aufschluss. Ein anhängiges "D" steht abkürzend für Dubbed.


AC3 / AC3D

AC3-Tonspuren sind eine verlustbehaftete Komprimierung und meist direkt von Retail-Discs (DVD oder BluRay) entnommen. Diese Tonspur kann sowohl in Mono, Stereo, Dolby Surround 2.1 oder 5.1 sein, die nfo gibt i.d.R. Aufschluss. Ein anhängiges "D" steht abkürzend für Dubbed.


DTS / DTSD

DTS-Tonspuren sind i.d.R. der Retail-Disc, also von der HD-DVD oder BluRay (aus dem Handel). Dieser Standard kommt auch in Kinos zum Einsatz. Diese Tonspur kann sowohl in Mono, Stereo, Dolby Surround 2.1 oder 5.1 sein, die nfo gibt i.d.R. Aufschluss. Ein anhängiges "D" steht abkürzend für Dubbed.


DTS-HD / DTSD-HD

DTS-HD entspricht meist einer unangetasteten Tonspur von der BluRay in Dolby Surround 5.1 oder gar 7.1, , die nfo gibt i.d.R. Aufschluss. Ein anhängiges "D" steht abkürzend für Dubbed.
DTS-HD MA (DTS-HD Master Audio) liefert Datenraten von bis 24 Mbit/s und ist abwärtskompatibel zum herkömmlichen DTS.
DTS-HD HR (DTS-HD High Resolution) bietet ebenfalls 8 Audiokanäle, unterstützt jedoch nur Datenraten von bis zu 6 Mbit/s.


LD (Line Dubbed)

Der Ton wurde über den "Line"-Ausgang von einer externen Quelle (meist im Kino selbst) aufgenommen und enthält daher keine Nebengeräusche. Das "D" in "LD" steht kurz für Dubbed. Dieser Tag findet meist bei frühen Releases von Kinoerscheinungen Anwendung und ist qualitativ deutlich besser als MD.


MD (Mic Dubbed)

Der Ton wurde per Micro im Kino aufgenommen, oft sind Reaktionen des Publikums (Lacher, Stöhnen, Gespräche, Handyklingeln, etc.) ein enthaltener Störfaktor. Der Ton klingt oftmals dumpf und hallig. Das "D" in "MD" ist kurz für Dubbed. Dieser Tag findet meist bei sehr frühen Releases von Kinoerscheinungen Anwendung, oftmals sogar in Verbindung mit den Video-Tags Cam, Scr, TC oder TS vgl. vorherige Seite Quellmedien (Source).


Sonstiges

Zuletzt gibt es noch "Exoten", die eigene Abkürzungen verwenden. Diese Abkürzen finden nicht immer im Release-Tag Anwendung, sondern können durchaus auch in der nfo als solche genannt werden.


DD2.0 / DD2.1 / DD5.1

Dies bezeichnet die Tonspuren in ihrer Akustik, ob in Stereo (2.0) oder Dolby Digital 2.1 bzw. 5.1. Dieser Tag ist oftmals bei der P2P-Group TVS (alias TVSafe) zu sehen, die gerne zu Anfang ein Video - ähnlich wie Scene - oft zunächst nur in Stereo als Dubbed releasen, später folgt dann mit dem "echten" DVD- oder BluRay-Rip i.V.m. einer 5.1-Tonspur.


MSUT

MSUT ist die Abkürzung für "Movie Sound Untouched". Der originale Ton des Films wurde hierbei exakt 1:1 unverändert vom Originalmedium (i.d.R. DVD, HD-DVD, BluRay) übernommen.

    Teilen